In Blog, Marketing - Viral

Holiday Autos lässt sich von Australiern inspirieren und bietet Bloggertraumjob „light“ an

Mensch war das eine Hype, als die Fremdenverkehrsvereinigung der “Islands of Great Barrier Reef‹ den „Best Job in the World“ ausgeschrieben hatte: Der Gewinner Ben Southall erhält 175.000 AUD dafür, dass er ein halbes Jahr in einem hübschen Haus mit seiner Freundin wohnt, sich alle Sehenswürdigkeiten vor Ort anschaut und darüber bloggt, twittert und facebookt. Für die Tourismusvereinigung Queensland hat sich die Aktion schon jetzt gelohnt, obwohl Ben erst einige Wochen da ist. Sie hat zwar in diese außergewöhnliche Marketingaktion ca. 1 Mio. investiert, aber schon jetzt Medienberichterstattung im Gegenwert von schätzungsweise 200 Mio. USD erhalten. Kein Wunder, dass es viele jetzt den Australiern nachmachen wollen. Im marketing-blog bin ich jetzt auf die Ausschreibung von Holiday Autos aufmerksam geworden:

„Während einer vierwöchigen Mietwagen-Tour entdecken Sie neue Wege, Landschaften und Orte in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Spanien. Als Entdecker berichten Sie als Erster über das erschlossene Neuland sowie über alles Wissenswerte von unterwegs und vor Ort. Sie stellen täglich Bilder, Videos und Reisebeschreibungen online und lassen die Welt an Ihren Entdeckungen teilhaben. Mit klugen Hinweisen auf versteckte “Entdecker-Schätze“ machen Sie alle, die Ihre Tour verfolgen, noch neugieriger. Über Begegnungen und Erfahrungen mit Menschen, die Sie auf Ihrer Entdeckungstour treffen, berichten Sie in Social Media Netzwerken wie Facebook, Twitter und co. Sie verwalten verantwortungsvoll Ihr Reisebudget. Wie jeder große Entdecker.“

Bis zum 30.08.2009 könnt Ihr Euch bewerben, wenn Ihr im September oder Oktober vier schöne Wochen mit dem Mietwagen erleben wollt. Und wenn Ihr nicht jede Nacht im beigepackten Zelt übernachten wollt, könnt Ihr Euch von der Aktion des Twitchhikers inspirieren lassen. Der hat sich in 30 Tagen durch die Welt geschnorrt, indem er immer dort hingereist ist, wo er von einem Twitterianer eingeladen wurde. Im Gegensatz zur „Best-Job-of-the-World“-Aktion nahm die Hype um den Twitchhiker langsam aber kontinuierlich zu. Und das genau ist die Hoffnung für Holiday Autos. Denn um Ben Southall ist es mittlerweile sehr ruhig geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *