In Crowdsourcing, Idee - ecommerce, Marketing - Crowd, Marketing - Research, Marketing 2.0

Pimkie-Fashion-Onlineshop präsentiert Farbentrends in Modestädten

Viele Kunden wollen in Fashion-Onlineshops nicht einfach nur einkaufen, sie wollen auch vorher intensiv beraten werden. Denn schliesslich sollen die Klamotten zu einem passen und auch trendy sein, wenn ich mich damit erstmals in der Öffentlichkeit blicken lassen. Deshalb haben sich die Marketingverantwortlichen vom französischen Pimkie-Fashion-Onlineshop etwas Besonderes einfallen lassen. Sie bieten unter www.pimkiecolorforecast.com Informationen darüber an, welche Modefarben in den letzten Tagen in den Städten Paris, Mailand und Antwerpen von den Menschen bevorzugt getragen wurden (siehe Chart oben). Da am Vormittag häufig andere Farben als am Nachmittag getragen werden, gibt es sogar Tagescharts, die Auskunft darüber geben, zu welcher Zeit in welcher Stadt man mit welchen Farben am besten ins Gesamtbild passt.

Auf welcher Grundlage wird diese Farbenübesicht erstellt? Dafür wurden in den angesagtesten Straßen in den drei europäischen Modemetropolen Paris, Mailand und Antwerpen Kameras hinter Schaufenstern aufgehängt, um ganztägig vom Bürgersteig Aufnahmen zu machen, auf dem die Menschen vorbeilaufen. Auf o.g. Aktionswebseite können die Besucher live zuschauen, welche Aufnahmen aktuell von den einzelnen Stellen gemacht werden. Natürlich sind die Kameras so aufgestellt, dass die Personen nicht deutlich mit ihrem Gesicht erkennbar sind. Mit Hilfe der Software, die der Interaktionskünstler und Softwareentwickeler Pedro Miguel Cruz erstellt hat, kann anschließend anonym ausgewertet werden, welche Farben zu welchen Zeiten am angesagtesten sind. Auf Basis dieser Daten werden die hier gezeigten Charts erstellt, um den Besuchern schnell einen Überblick zu bieten.

Natürlich setzt Pimkie diesen Farbenforecast auch als Verkaufsförderhilfe ein. Denn wenn die Besucher der Webseite eine bestimmte Farben in den Charts anklicken, erhält man einen Überblick, welche Klamotten Pimkie in dieser Farbe derzeit im Onlineshop anzubieten hat. Damit kann man in Sekunden die Modestücke in den Farben erwerben, die gerade in den führenden europäischen Modestädten in sind, und zwar nicht, weil das ein Modepapst oder eine Moderedakteurin gerade behauptet, sondern gemessen an dem, was die Menschen in diesen Städten derzeit wirklich tragen. Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie man als Onlineshop Mehrwerte bieten kann, um den Abverkauf zu fördern (siehe Trendbriefing (R)etail (R)evolution). Ob die deutschen Datenschützer glücklich wären, wenn solch eine Aktion in Deutschland gestartet werden würde, darf bezweifelt werden 🙂

4 Responses to Pimkie-Fashion-Onlineshop präsentiert Farbentrends in Modestädten

  1. […] verbindet bzw. verschmilzt, wie z.B. bei der Berichterstattung über die Diesel-Cam, die Farbtrendanalyse von Pimkie, die Homeshopping-Parties der ECommerce-Anbieter, die Vertriebskooperation von Big Shot Bikes mit […]

  2. […] verbindet bzw. verschmilzt, wie z.B. bei der Berichterstattung über die Diesel-Cam, die Farbtrendanalyse von Pimkie, die Homeshopping-Parties der ECommerce-Anbieter, die Vertriebskooperation von Big Shot Bikes mit […]

  3. […] Pimkie-Fashion-Onlineshop präsentiert Farbentrends in Modestädten […]

  4. […] Zum einen könnten Sie die aktuellen Modetrends auf der Straße analysieren, ähnlich wie es der Pimkie Onlineshop macht. Zum anderen könnten sie auch außerhalb der Öffnungszeiten dieses automatische […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.