In Crowdsourcing, V - Existenzgründung

Techcrunch will mit CrunchGov neue Maßstäbe in der Kommunikation zwischen Tech-Branche und Politik setzen

Die StartUp- und Technologiebranche wird auch für Politiker immer wichtiger, schliesslich liegt hier ein Teil der wirtschaftlichen Zukunft von Ländern wie Deutschland und USA. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass sich selbst die Kanzlerin und der Bundeswirtschaftsminister mit Vertretern der StartUp- und Webbranche treffen, um zu besprechen, welche Maßnahmen und Rahmenbedingungen getroffen werden müssen, damit die Branche weiter wächst und damit den Konjunkturmotor in Deutschland weiter anheizt. Die Politiker wissen aber auch, dass man schnell verlassen ist, wenn man sich auf einige wenige Meinungen verlässt.

Und nicht nur Politiker haben erkannt, dass der Austausch zwischen der StartUp- und Technologiebranche und Politikern immer wichtiger wird. TechCrunch hat vor kurzem in der Betaversion GrunchGov gestartet. Diese Plattform soll in naher Zukunft auf drei Säulen stehen. Zum einen gibt es die Rubrik „Political Leaderbord“. Hier werden alle Politiker aufgelistet, die im Repräsentantenhaus der USA Mitglied sind. Sie werden in zwei Gruppen eingeteilt, in die Gruppe der Tech-Titans (A oder B-Kategorie) und der Tech-Threats (C- oder D-Kategorie), also der Fans- bzw. Befürworter und der Gegner. Die Datenbank soll dabei helfen, zu entscheiden, mit welchen Politikern man sprechen sollte und wen man wählen sollte.

Die zweite Rubrik der neuen Plattform heißt „Legislation Database“. Hier werden die einzelnen Gesetze bzw. Vorschläge präsentiert, die für die Tech-Branche relevant sind. Und in der dritten Rubrik „Madison Project“ werden alle darum gebeten, Vorschläge für die Politiker einzureichen, wie man die Bedingungen für die Techbranche durch das Setzen der passenden Rahmenbedingungen verbessern kann. Daraus sollen sich Politiker bedienen können, passende Ansprechpartner finden und auch selbst mitdiskutieren können. Klingt alles nach einer guten Idee nicht nur für die USA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.