In EnergieEffizienz-Messe

Ideenwettbewerb „Die energieeffiziente Stadt 2020“

Das BMBF-geförderte Projekt „OFFIES 2020+: Offene Innovationsprozesse für die energieeffiziente Stadt 2020+‹ beschäftigt sich mit der Steigerung von Innovationsfähigkeit in den Bereichen energieeffiziente Mobilität, energieeffizientes Wohnen und deren Integration. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs werden konkret innovative und zukunftsweisende Ideen in den eben erwähnten Bereichen gesucht, die Energie effizienter nutzen und COâ‚‚einsparen. Bis zum 26. Oktober 2009 haben Sie die Möglichkeit Ihre Ideen hochzuladen und so am Wettbewerb teilzunehmen.

Bis jetzt ist die Resonanz mit 47 Einreichungen noch sehr bescheiden. Hannes Treichl betreibt Ursachenanalyse: „Schade ist, dass die Verantwortlichen für die technische Umsetzung (HYVE AG, München) .. auf jede Chance der Multiplikation und Mundpropaganda verzichten… Selbst um eine Idee zu bewerten muss ich mich registrieren und das dreihunderste Passwort notieren. Wesentlich zielführender wäre, die Hauptzielgruppe des Projekts dort abzuholen wo sie ohnehin viel Zeit verbringt: Also beispielsweise auf Facebook via Facebook-Connect.“

Ich selber will in eine andere Kerbe reinschlagen: Warum gibt es so viele sinnvolle Projekte z.B. zum Thema EnergieEffizienz, die sich nicht miteinander vernetzen und gegeneinander befruchten? Das wäre aus meiner Sicht viel zielführender als dieses Inseldenken. Denn in solchen Ideenwettbewerben wie oben wird die Welt meist neu erfunden und hinterher merkt man, dass es ähnliche Lösungskonzepte schon seit Jahren gibt und es eher an der Umsetzung hapert. Ein großer Fortschritt wäre aus meiner Sicht, wenn alle betreffenden Ministerien (Wirtschaft, Verkehr, Forschung,…) ihre Projekte mehr miteinander vernetzen würden. Gute Ideen sind eben nur so gut wie ihre Umsetzung.

One Response to Ideenwettbewerb „Die energieeffiziente Stadt 2020“

  1. Andy sagt:

    Ich habe am Freitag einen Kommentar hinterlassen, ist der im Spam-Ordner gelandet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.