In Finanzen

Englische Schule belohnt gute Noten mit Geld

Mit einer bestechenden Idee hat die City Academy in Bristol einen Motivationsschub unter ihren Schülern ausgelöst. Im Rahmen ihres Leistungs- und Anreizprogramms zahlte die Realschule in diesem Jahr umgerechnet rund 25.000 Euro in bar an ihre Schüler aus. Im Durchschnitt steckte sich jeder Jugendliche 250 Euro in die Tasche.

Basis des Belohnungssystems ist eine individuelle Zielvereinbarung: Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden für alle Fächer separat Zielnoten festgelegt. Hat der Schüler das Wunschergebnis erreicht, klingeln 15 Euro in der Kasse. Welche Note veranschlagt wird, spielt dabei keine Rolle. Die angestrebte Fünf in Mathe wird damit ebenso honoriert, wie das erfahrungsgemäß seltener erteilte „sehr gut“.

Seit Einführung des Systems vor drei Jahren ist der Notendurchschnitt in der City Academy dramatisch besser geworden. Der Anteil der Notenstufen „sehr gut“ bis
„befriedigend“ hat sich in den Zeugnissen glatt verdoppelt.

Quelle: Pressemitteilung mummert communications

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *