einkommensteuer

In Finanzen

Liebe Politiker, genau jetzt solltet Ihr mehr Steuergerechtigkeit wagen!

Es war ein beliebtes Wahlkampfthema, die sog. Steuergerechtigkeit. Wenn man sich mit den Konzepten der einzelnen Parteien näher beschäftigt, erkennt man schnell, dass fast jeder etwas anderes unter „Steuergerechtigkeit“ versteht. Doch jetzt ist der Wahlkampf (fast) vorbei und wir haben hoffentlich bald eine neue Regierung. Dann können wir uns hoffentlich darum kümmern, mehr Steuergerechtigkeit zu wagen. Folgende Fragen stelle ich mir dazu:

Wie gerecht ist es, ……

….dass ich für Zinsen auf mein Vermögen, das ich für die private Altersvorsorge aufbaue, Steuern zahlen muss?
….dass Einkommensteuer unabhängig von der Höhe meines Vermögens gezahlt werden muss?
….dass ich Steuern zahle, damit mir die öffentliche Hand dann direkt in meinem Business Konkurrenz machen darf?
….dass ich die Miete von meinen Zinserträgen bezahle, die versteuert habe, obwohl Hausbesitzer ihre kalkularischen Mieterträge nicht versteuern müssen?
….Freiberufler keine Gewerbesteuer zahlen müssen?
….Veräußerungsgewinne von Immobilien nach 10 Jahren steuerfrei sind, die von Aktien nicht?
….Menschen mit hohem Einkommen keine Mindeststeuerquote zahlen müssen?

Aus meinen Fragen kann man entsprechende Lösungsvorschläge ableiten. Entscheiden fände ich, dass für jedes Einkommen, egal woher es kommt, einen Mindeststeuersatz zu zahlen ist. Die Höhe des Mindeststeuersatzes sollte von der Höhe des Einkommens abhängen, ähnlich wie es Warren Buffet schon in den USA gefordert hat. Wichtig finde ich auch, dass die Höhe des Einkommensteuersatzes eines Selbständigen von der Höhe seines Vermögens abhängt. Denn in den ersten Jahrzehnten baut ein Selbständiger ein Vermögen nicht auf, um im Luxus zu schwelgen, sondern um seine Altersvorsorge aufzubauen.

Sehr gut könnte ich mir auch vorstellen, die Menschen zu motivieren, möglichst viel Steuern zu zahlen. Wie das gehen soll? Indem der Steuersatz bei Erreichen bestimmter Steuerzahlleistungen verringert wird. Damit könnte man Menschen motivieren, viel Steuern zu bezahlen, um später (relativ) weniger zu zahlen. Wie kann man das alles erreichen? Nicht durch rumdoktorn am jetzigen System, sondern durch Aufbau eines neues Systems. Und es müsste ein Land in Westeuropa geben, dass solch ein System aufbaut. Dann käme evtl. Wettbewerbsdruck auf. Und wenn nicht? Dann wird sich auch in Zukunft jeder am nächsten sein.

Bildquellenangabe: Thorben Wengert / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *