productmate-teamfoto

In Featured, Finanzen

Hübsche Männer überzeugen leichter Investoren

Schon im Jahr 2006 haben Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Marketing der Universität Wien im Rahmen einer Studie bewiesen, dass attraktive Verkäufer erfolgreicher sind: „Menschliche Sympathie bei den Verkaufsgesprächen zahlt sich sprichwörtlich aus, denn der Effekt der Attraktivität überträgt sich auf die Produkte…Hinsichtlich des beschriebenen Phänomens herrscht Gleichberechtigung: Ein adrettes, gepflegtes Aussehen ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern ein wichtiger Erfolgsfaktor im Verkauf. Es gibt allerdings eine weitere, einschränkende Beobachtung: Nicht die herausragend hübschen, modellverdächtigen Verkaufspersonen, sondern die etwas überdurchschnittlich attraktiven VerkäuferInnen schnitten am besten ab.“

Jetzt haben Forscher des Massachusetts Institute of Technology im Rahmen einer Feldstudie herausgefunden, dass attraktive Männer die besten Chancen hätten, Wagniskapital einzuwerben. Geschlecht und Attraktivität wären entscheidend. Demnach hätte Männer mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 % bessere Erfolgschancen als Frauen. Attraktive Männer könnten die Erfolgsaussichten nochmals um 36 % steigern.

Kritiker der Studie äußern, dass Männer grundsätzlich gewinnorientiertere Geschäftskonzepte verfolgen würden und deshalb interessanter für Wakniskapitalgeber wären. Diese Kritik konnten die Wissenschaftler aber teilweise dadurch entkräften, dass in einem Laborversuch Männer und Frauen via Video ein und dieselbe Geschäftsidee Zuschauern vorgestellt haben. Die Zuschauer entschieden sich in 68 % der Fälle für die Männer. Allerdings ist die Frage, ob Wagniskapitalgeber genauso entscheiden wie die Zuschauer, die nicht in diesem Berufszweig beruflich aktiv waren.

Quelle: PNAS und MIT-News. Fotoquelle: Productmate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *