marketingkooperationen

In Marketing - Koop, V - Gastautoren

Marketing-Kooperationen (4): Welche Kriterien sind wichtig bei der Auswahl der Marketing-Kooperationspartner?

Wichtigstes Kriterium bei der Auswahl des Power-Partners: Es sollte ein „Zielgruppenbesitzer“  sein. Das bedeutet, dass Ihr Partner die gleiche Zielgruppe erreicht wie Sie.

Das Entscheidende: Die Zielgruppen überschneiden sich und die Produkte oder Dienstleistungen beider ergänzen einander. Um den passenden Power-Partner zu finden, müssen Sie sich also überlegen, wer die gleiche Zielgruppe bedient, ohne ein direkter Konkurrent zu sein.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Was kauft Ihre Zielgruppe noch?
  • Bei wem kauft Ihre Zielgruppe noch?
  • Wo kauft Ihre Zielgruppe ein?

Versuchen Sie auch, die Kaufprozesse nachzuvollziehen: Was kauft Ihr Kunde vor, während und nach dem Kauf bei Ihnen ein? Hier sind auch die Lebenssituation und das Interesse der Kunden von Bedeutung.

In jeder Phase des Kaufprozesses gibt es zahlreiche Chancen, auf interessante Kooperationspartner zu stoßen.

Ein Praxis-Beispiel: Die „Hochzeits-Mafia“ in Mondsee

Die Initiative „Heiraten im Mondseeland“ im österreichischen Mondsee bei Salzburg bietet eine Komplettlösung für Paare und übernimmt die gesamte Organisation der Hochzeit. Partner sind unter anderem Standesämter, Kirchen, Hochzeitsplaner, Floristen, Hotels, Restaurants und Gaststätten, Modegeschäfte, Fotografen, die örtliche Schifffahrt und und und. Dieser Kriterium für die Auswahl war hier die gemeinsame Zielgruppe von Paaren, die Ihre Hochzeit planen und dabei dankbar für jede Hilfe sind.

Wer passt zu Ihnen?

Vielleicht haben Sie schon einige mögliche Power-Partner notiert, mit denen Sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können. Es gibt jedoch Unsicherheitsfaktoren, die bei jeder Zusammenarbeit zu beachten sind.

Folgende Fragen helfen:

  • Wie stellt sich das Unternehmen dar? Um welche Dimensionen geht es, wie groß ist der entsprechende Markt? Und nicht zu vernachlässigen: Sind Ihnen das Unternehmen und sein Angebot sympathisch?
  • Wie ist das öffentliche Image des Unternehmens? Hier helfen Bewertungsportale wie www.qype.com, www.ciao.de, www.billiger.de oder auch Blogs.
  • Wie schätzen Sie die Unternehmenskultur ein?
  • Arbeitet das Unternehmen bereits erfolgreich mit anderen Partnern zusammen? Das spricht für einen professionellen Umgang mit Kooperationen.
  • Brennen Sie darauf, mit diesem Partner zusammenzuarbeiten, weil Sie großes Potenzial sehen?

Je nachdem, wie gut Sie den Partner bereits kennen, minimieren sich diese Unsicherheitsfaktoren. Für einen raschen Kooperationserfolg sind bereits bekannte Partner eine gute Wahl. Sind unter den Zielgruppenbesitzern „warme Kontakte“, an die Sie jemand empfehlen kann?

Eine Kontaktaufnahme mit Unternehmen, deren Image angekratzt ist, lohnt sich jedoch wie bereits erwähnt selten – egal ob persönlich bekannt oder nicht.

In jedem Fall empfehle ich Ihnen einen Probelauf für die künftige Zusammenarbeit, denn in diesem Rahmen werden mögliche Unstimmigkeiten deutlich und können geklärt werden. Falls das scheitert, können Sie die Kooperation ohne große Verluste beenden.

Mehr Infos zum Buch: „30 Minuten Marketing-Kooperationen“

Neukundenakquise kostet nicht nur Zeit und Überwindung. Sie kostet Geld viel Geld. Im härter werdenden Wettbewerb kommt es gerade für KMU jedoch immer mehr darauf an, günstig und schnell neue Kunden zu gewinnen. Warum also nicht auf eine strategische Zusammenarbeit mit anderen Zielgruppenbesitzern setzen? Die Spielarten der Kooperationsmöglichkeiten sind vielfältig: gemeinsame Werbeaktionen, Cross-Promotion, Vertriebskooperationen, attraktive Leistungsbündel oder gezielter Querverkauf. In fast jedem Unternehmen liegen hier Marketingpotenziale brach. Marketingprofi Christian Görtz zeigt, welche Kooperationsmöglichkeiten es gibt, wie man sie anbahnt und erfolgreich in die Praxis umsetzt. Preview für Buch: http://bit.ly/1alfqTr

Mehr Infos zum Autor

Christian Görtz, Diplom-Betriebswirt, ist erfahrener Marketingexperte und berät seit mehr als zwanzig Jahren kleine und mittelständische Unternehmen. Er gilt als Vordenker und Experte für Kooperations-Marketing und Joint-Venture-Marketing-Strategien. Seine Kunden begeistert er durch neues und packendes Know-how, das er in Einzelberatungen und Workshops weitergibt. Experten sehen in ihm die Nr. 1 in diesem Segment. Er ist ein gefragter Referent bei Kongressen und Kundenveranstaltungen. 2012 wurde er in den exklusiven Club 55 European Community of Experts in Marketing and Sales als Expertmember aufgenommen.  Bisherige Publikationen: Mehr Umsatz durch Marketing-Kooperationen: Die günstigste und schnellste Strategie, um neue Kunden zu gewinnen (2010) und 30 Minuten Marketing-Kooperationen (2013) jeweils im GABAL Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.