matthias pöhm

In Marketing - PR, V - Gastautoren

Rhetorik-Seminar-Marketing (3): Rhetorik Event der Superlative – Reden vor 120 Menschen

Ich bin Trainer für Schlagfertigkeit und Rhetorik. Die Schlagfertigkeit als Nischenthema hatte immer mehr Aufmerksamkeit in den Medien, als meine Rhetorik. Im Jahr 2004 fand ich, dass ich das Thema Rhetorik aus dem Windschatten der Schlagfertigkeit nach vorne rücken wollte. Denn als Rhetoriktrainer war ich relativ unbekannt.

Rhetorik Seminare haben immer ein Dilemma: Hat man wenig Teilnehmer, so ist das gut, denn jeder Teilnehmer kommt häufig nach vorne zum Trainieren. Andererseits hat er sich sehr schnell an die vertrauten Gesichter des Seminars gewöhnt und er lernt nicht mit der Bedrohlichkeit eines großen Auditoriums umzugehen. Umgekehrt, wenn viele Leute im Seminar sind, dann lernt er zwar mit der Bedrohlichkeit umzugehen, kommt aber nicht mehr häufig zum Trainieren.

Dieses Dilemma wollte ich lösen. Seit Beginn meiner Trainer-Karriere hatte ich dieses Seminar im Kopf und jetzt war es Zeit, es in die Tat umzusetzen. Ein Seminar, in dem ich mehr als 100 Leute engagiere, die den neun Teilnehmern eine permanente Drohkulisse bieten. Damit das marketingmässig auch Beachtung findet, sollte es das teuerste Rhetorik-Seminar Europas werden. Damals war das 4’900 Euro für zwei Tage, heute sind wir bei 5’600 Euro angelangt. Im Holiday Inn in München-Unterhaching mieteten wir vier Säle und engagierten 3 Co-Trainer, die mit mir zusammen die Teilnehmer betreuen würden. Das Konzept sah so aus, dass die Teilnehmer von einem Saal in den anderen gejagt werden. Wir garantieren 17 Reden in den zwei Tagen. Das Seminar war schneller ausgebucht, als wir gedacht hatten.

Bei meinem ersten Seminar zahlte ich jedem Zuschauer noch 50 Euro für 2 Tage Anwesenheit. Als ich im nächsten Halbjahr das nächste „Rhetorik Event der Superlative“ plante hatte ich plötzlich 350 Interessenten. Ab da drehte ich das Konzept um. Auch die Zuschauer mussten zahlen, um dort dabei zu sein: 290 Euro. Denn die Inhalte bekommen sie ja genauso mit, nur trainieren können sie nicht.

Dieses Seminar ist inzwischen zum Dauerläufer geworden. Seit 2004 führte ich es nun jedes Jahr mindestens einmal durch. Unzählige Zeitungen haben nun schon in groß aufgemachten Stories darüber berichtet. Darunter Focus, Süddeutsche, FAZ, ManagerSeminare, Playboy…und ca 20 andere. Heute zähle ich, auch Dank dieser Aktion, mit zu den bekanntesten Rhetoriktrainern im deutschsprachigen Raum.

Dieser Beitrag wurde durch einen Gastautor erstellt.

Der vorherige Artikel dieser Gastautorenserie hatte den Titel „Sandwichman-Aktion – Gewinne 10 DM – Beleidige mich!“

Zum Autor:
Matthias Pöhm coacht Spitzenleute aus Politik und Wirtschaft für deren öffentliche Auftritte und veranstaltet das „teuerste Rhetorik-Seminars Europas“ (FAZ), wo die Teilnehmer vor über 100 Menschen als bestelltem Publikum reden müssen. Er ist Autor des Bestsellers „Präsentieren Sie noch, oder faszinieren Sie schon?“
www.rhetorik-seminar-online.com

3 Responses to Rhetorik-Seminar-Marketing (3): Rhetorik Event der Superlative – Reden vor 120 Menschen

  1. […] Rhetorik-Seminar-Marketing (3): Rhetorik Event der Superlative – Reden vor 120 Menschen […]

  2. Arjuna Chau sagt:

    Tolle Taktik und Idee. Man merkt, dass hier erfolgsorientiert nachgedacht worden ist. Ein tolles Konzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *