In Geschäftsidee

An der Schnäppchen-Theke gibt es Bier zu Schnäppchen-Preisen

Vor kurzem haben wir im Portal von den EURO-Cafes in Amsterdam berichtet, in denen die Getränke grundsätzlich nur 1 EUR kosten. Presse und Touristen sind vom Konzept und Angebot begeistert.

Gerhard Schoolmanns vom Abseits-Blog berichtet jetzt vom Konzept der Schnäppchen-Theke aus Dortmund. Hier kostet ein Bier nur 70 Cent pro 0,2 Liter und eine Cola nur 60 Cent pro 0,2 Liter. Der Gründer des Konzeptes erklärt sein Konuzept:

„Im Jahr 2003 entschied sich ein Dortmunder Gastronom Schießler nach 15-jähriger Zusammenarbeit mit einer Brauerei, ein wirklich selbständiger Gastwirt zu werden. Sämtliche Waren, die der Gastwirt benötigt kauft dieser auf dem freien Markt ein, nachdem er allseits Angebote eingeholt und verglichen hat. Ob es sich nun um Bier, Spirituosen, alkoholfreie Getränke oder Grundstoffe für die Essenszubereitung handelt, werden die besten Anbieter und Produzenten am Markt aufgesucht und es finden ausgiebige Verhandlungen über Preise und Lieferbedingungen statt – mit dem Endergebnis extrem günstige
Einkaufspreise erzielt zu haben. Derzeit hat man sich insbesondere für das Büchter-Bier aus NRW entschieden.
Die Anmietung eines geeigneten Gaststättenobjektes erfolgt erst nach Erzielen eines langfristig niedrigen Mietzinses, die Konditionen zwischen Gastwirt und z. B. Automatenaufstellern, Getränkeanlagenreinigungsfirmen und vielen anderen Dienstleistern rund um den Betrieb der Gaststätte werden frei ausgehandelt.
Diese Politik der absoluten Preisbewusstheit in sämtlichen Belangen bewirkt, dass die Kosten für die Bereitstellung einer Gaststätte bei ca. 50 % dessen liegen, was bislang branchenüblich ist.
Die erzielten Preisvorteile werden uneingeschränkt an den Gast in Form von einmaligen Niedrigpreisen in a l l e n Punkten der Angebotspalette an den Gast
weitergegeben. Somit können sich wieder mehr Gäste einen Gaststättenbesuch zusätzlich leisten, was bewirkt, dass sich eine SCHNÄPPCHEN-THEKE zu j e d e r Öffnungszeit als gut besuchtes und daher attraktives Lokal präsentiert.
Der Name SCHNÄPPCHEN-THEKE wurde beim Patentamt geschützt und das Konzept wird seitdem bundesweit vermarktet. Inzwischen gibt es
viele Gaststätten dieser Art in mehreren Bundesländern.“

Schaun wir mal, ob jetzt auch bei den Kneipen in Deutschland das „Billig-Konzept“ für Furore sorgen wird.

3 Responses to An der Schnäppchen-Theke gibt es Bier zu Schnäppchen-Preisen

  1. […] An der Schnäppchen-Theke gibt es Bier zu Schnäppchen-Preisen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *