In Geschäftsidee

Neuer Tischkicker rechtzeitig zur WM

Tischkicker-Geräte sahen bis vor kurzem alle ziemlich gleich aus:
klobig, rechteckig, aus Holz oder Kunststoff. Das ärgerte den Designer und passionierten Hobby-Tischkicker Wolfgang Dudda aus Bergisch Gladbach. Kurzerhand skizzierte er seine Vorstellungen und entwickelte virtuelle Modelle von ganzen Fußballstadien im Kickerformat. In Zusammenarbeit mit einer
Modellbauschmiede wurde der Prototyp des „Champions-Kicker“ im Dezember 2005 fertig gestellt.

Der Tischkicker à la Dudda ist nicht einfach ein Kasten, sondern ein elegantes multimediales Stadion: Videobildschirme als Stadionanzeige, Anfeuerungsrufe und Torschreie in sattem Sound inklusive. Auch Bandenwerbung und Flutlicht fehlen bei dem Champions-Kicker nicht.
Der Erfinder will besonders Freizeitkicker, Fußballvereine, Veranstalter von Turnieren bis hin zu Agenturen im Event- und Marketingbereich für sein Projekt begeistern und als Kunden gewinnen.

Dann schau´n wir mal, ob sich genug Käufer im WM Jahr finden lassen. Vor einigen Jahren, als es noch genug Internet-Start-Up-Firmen mit reichlich Geld gab, hätte ich dieser Idee höhere Chancen eingeräumt.

Quelle: Presseportal