In Geschäftsidee

IMO Handy Store – mehr als Handys

Welches Bild haben sie vor Augen, wenn sie an einen „Handy-Laden“ denken. Er ist klein, meistens inhabergeführt, die Mitarbeiter sind wenig kompetent,….Und was brauchen Sie? Kompetente Unterstützung durch den Angebotsdschungel. Nach einer Umfrage sind 83% aller Handykäufer frustriert, die zwischen einer schier unendlichen Auswahl entscheiden müssen: welcher Mobilfunkbetreiber, Vertrag oder Karte, welcher Tarif, welches Gerät, welches Zubehör?

Der Unternehmer Mort Rosenthal aus Columbus/Ohio wollte nicht länger o.g. Zustand akzeptieren. Deshalb gründete der IMO: Independent Mobile. In seinen Geschäften findet man alles, was derzeit in Sachen Mobiltelefonie auf dem Markt ist.

Die IMO-Shops in drei Bereiche eingeteilt:

  1. Explore
    Hier kann man typische Ausstattungen wie z.B. Bluetooth, GPRS oder Push-to-Talk kennen lernen und ausprobieren. Oder man kann das eigene Telefonieverhalten testen. Spezielle Softwareprogramme bieten Antworten auf Fragen wie „Was bekomme ich für 49 Dollar im Monat?“ Auch praktisch: Landkarten für Netzabdeckung und Funklöcher der einzelnen Mobilfunkbetreiber.
  2. Choose
    Eine enge Auswahl an passenden Alternativen wird dem Kunden vorgelegt. Natürlich zum Anfassen und Ausprobieren.
  3. Learn
    Ist die Entscheidung gefallen, helfen die IMO-Mitarbeiter mit dem neuen Handy und seinen Funktionen vertraut zu werden. „Kein Telefon verlässt den Laden eingeschweißt!“, so das Motto. Ob Konferenzschaltungen oder das Downloaden von Klingeltönen – die Beratung ist mit dem Kauf noch lange nicht zu Ende und soll den Kunden „lebenslang an IMO binden“.

Jeder liebt Vielfalt, doch kaum jemand mag Komplexität. Bei IMO wird man nicht mit Masse erschlagen, sondern in seiner Kaufentscheidung an die Hand genommen und fachkundig unterstützt. Das ist der Unterschied zu kleinen Handy-Läden oder großen Elektro-Discountern. Da der Erfolg überwältigend ist, sollen in den nächsten 5 Jahren mehr als 200 neue IMO-Shops (als Franchisegeschäfte) in den USA geplant.

Gelesen in Boston Globe via Beratungsletter.

3 Responses to IMO Handy Store – mehr als Handys

  1. jörg sagt:

    wow. das ist ein sehr schönes beispiel, wie man den konsumenten einen schnellen und einfachen zugang zu einer komplexer werdenden welt ermöglicht. anfassen, ausprobieren und lernen. es erinnert ein wenig an den neuen apple-store in london, passt aber auch hervorragend zu dem neuen trendtagsthema „simplexity – die fähigkeit smart und schnell zu entscheiden“.
    davon hätte ich gern mehr.
    vielen dank
    j


    http://www.trendtag.de

  2. […] Shopping – Neue Konzepte sind gefragt Max Zorno: Die Zukunft des Fachhandels Die Zukunft des Einkaufens im FutureStore Rheinberg IMO Handy Store – mehr als Handys Eigene Idee: Shop, in dem man nichts kaufen kann Gekoppelte Angebote im Einzelhandel Länderwochen als vernetzte Aktion des Einzelhandels « First Mover: Berlin killt als erster die Ladenschlusszeiten   […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.