In Geschäftsidee, Innovation, Marketing - Produkt, Trends

Daten via schwarz-weiß-gemusterter Quadrate einscannen und lesen

Wir alle kennen die Strichcodes auf den Lebensmittelverpackungen, damit die Kassiererin im Supermarkt keine Preise mehr nachschauen muss, sondern nur den Strichcode einscannen muss. Die Kasse liest dann automatisch den richtigen Preis raus. Seit einiger Zeit hat sich diese Technik via schwarz-weiß gemusterter im Japan und USA durchgesetzt und man findet sie auf Werbeplakaten, Visitenkarten und auch Gebäuden. Hinter der Strichcode-Grafik verbergen sich Informationen und auch Links zu Websites, die via Fotohandy ausgelesen werden können. Um die Codes zu entschlüsseln, wird eine kostenlos erhältliche Lesesoftware benötigt.

In Japan ist die mobile Strichcode-Erweiterung bereits auf vielen Rückseiten von Visitenkarten zu finden.Statt die Kontaktdaten mühsam abzutippen, wird der Code nur noch mit dem Handy gescannt und die Information automatisch ins Adressbuch übertragen. In japanischen Supermärkten und an Bushaltestellen kann man mit den zweidimensionalen Codes zusätzliche Produktinformationen oder die Abfahrtszeiten der öffentlichen Verkehrsmittel auf das Handy laden. Derzeit müssten die Codes wegen der schlechten Auflösung der Handykameras noch relativ groß (4,5 x 4,5 Zentimeter) sein. Umso besser die Auflösung der Handykameras ist, umso kleiner können die Quadratcodes auch in Zukunft werden.

Findige Unternehmen, wie die Firma 2codde aus Österreich, wollen jetzt mit der kostenpflichtigen Erstellung dieser Codes Geld verdienen. Die Software zum Lesen des Codes soll ab Juni kostenfrei für verschiedene Handymodelle zur Verfügung stellen. Nur blöd, wenn es in den USA Webseiten gibt, die den Code kostenlos erstellen. Ich glaube viel mehr, dass man solch einen Service kostenlos auf seiner Webseite positionieren sollte und damit viel Traffic generieren kann. Im Web 2.0 Zeitalter kann man mit o.g. Service nur schwer Geld verdienen, eher mit anderen Mehrwertservices.

Gelesen bei futurezone

7 Responses to Daten via schwarz-weiß-gemusterter Quadrate einscannen und lesen

  1. Heike Scholz sagt:

    Eine neue Umfrage in Japan, welche Ausstattung ein Mobiltelefon haben muß ergab, daß gleich nach der Kamera (Platz 1) der Codeleser genannt wurde. Leider ist Europa und erst recht Deutschland hiervon noch weit entfernt, denn diese 2D-Codes (Data Matrix, QR, Aztek etc.) bieten insbesondere für das Mobile Marketing enorme Möglichkeiten.

    Die kostenpflichtige Codegenerierung ist allerdings wirklich ein Scherz. Bei allen Anbietern dieser Technolgie inkl. der Software für das Handy oder Scannern für den POS erhält man diesen Service in der Regel kostenfrei. Schauen wir doch einfach mal, wie sich die Ltd. in Österreich so entwickelt. ;o)

  2. […] Die Mitsubishi Gold Card wird garantiert einen bleibenden Eindruck hinterlassen Einmalige Positionierung durch Visitenkarten Free Win Card – die Visitenkarte mit dem Mehrwert Die Visitenkarte aus Japan mit Strichcode Moo Mini Cards: Flickr Bildmotive verhindern das Visitenkarteneinerlei Wir könnte die Visitenkarte eines Gärtners aussehen? Wie würden Sie als Scheidungsanwalt für sich Werbung machen? […]

  3. […] Wie komme ich als Landschaftsgärtner an meine ersten 100 Kunden? Einmalige Positionierung durch Visitenkarten Free Win Card – die Visitenkarte mit dem Mehrwert Die Visitenkarte aus Japan mit Strichcode Moo Mini Cards: Flickr Bildmotive verhindern das Visitenkarteneinerlei Wie würden Sie als Personal Trainer für sich Werbung machen? Wie würden Sie als Scheidungsanwalt für sich Werbung machen? […]

  4. […] Free Win Card – die Visitenkarte mit dem Mehrwert Die Visitenkarte aus Japan mit Strichcode Haben Ihre Ausfahrer als wichtigste Repräsentanten auch schon Visitenkarten Speisekarten-Seite – Best-Practice-Beispiele in der Galerie « Tung Toos – Zungentatoo für Kinder   Die 500 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Europas » […]

  5. […] Positionierung durch Visitenkarten Free Win Card – die Visitenkarte mit dem Mehrwert Die Visitenkarte aus Japan mit Strichcode Wie würden Sie als Personal Trainer für sich Werbung machen? Wie würden Sie als […]

  6. […] Positionierung durch Visitenkarten Free Win Card – die Visitenkarte mit dem Mehrwert Die Visitenkarte aus Japan mit Strichcode Wie würden Sie als Personal Trainer für sich Werbung machen? Wie würden Sie als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.