In Geschäftsidee, Innovation

Online malen wie Jackson Pollock

Jackson Pollock (1912 – 1956) war ein US-amerikanischer Maler und gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Ab 1946 entwickelte Pollock die Dripping-Technik: Er ließ Farbe auf die auf dem Boden liegende Leinwand tropfen und fließen, schüttete und spachtelte, so dass sich Strukturen, Rhythmen und Muster aus Farbspritzern und –flüssen bildeten. Jackson trug die Farbe vielfach nicht mehr mit einem Pinsel auf, sondern ließ sie aus einem Loch im Boden einer Farbdose fließen. Er gilt als Erfinder des Action Paintings, einer Stilrichtung des Abstrakten Expressionismus.

Wollen Sie in wenigen Sekunden ein Bild im Pollock-Stil erstellen? Dann besuchen Sie doch einfach die Webseite www.jacksonpollock.org. Und los geht´s. Miltos Manetas hat dies möglich gemacht und diesen Generator ins Netz gestellt. Eine erste Kostprobe von mir kann man oben bestaunen. Frank Herold vom marketing-blog hat es vorgemacht. Ich würde mich nicht wundern, wenn es bald eine Maschine gäbe, die diese im Computer generierten Bilder 1:1 in ein Gemälde „verwandeln“ könnte. So mit echter Farbe. Ein Ausdruck mit dem Farblasedrucker wäre doch nicht stilecht, oder?

Weitere Artikel zum Thema:

6 Responses to Online malen wie Jackson Pollock

  1. Möchte aber doch mal feststellen, dass das hier oben präsentierte Werk bedeutend facettenreicher daherkommt und ungleich mehr Interpretationsspielraum bietet, als der heroldsche Versuch.

  2. Na, ich warte doch nur auf die Kommentare, dass mehr auch nicht unbedingt besser sein muss 🙂

    Warum ich ein so vielfältiges Werk erstellt habe verrate ich u.a. im nächsten Artikel. Ansonsten habe ich mich durch die Werke von Pollock inspirieren lassen. Die waren meist auch so monströs (soweit ich sie im Internet finden konnte).

  3. […] Online malen wie Jackson Pollock Camera Toss Pionier Gallagher eröffnet heute erste Gallerieausstellung in Hamburg Satugo: Ein neuer Trend (Camera Tossing) und sein Produkt bellyart- mit Bauchabdrücken eine lukrative Marktlücke besetzt Picture This – Auftragsmalerei als Geschäftsidee Mit Graffiti Geld verdienen (2): Künstler Jörg Eibelshäuser Storycarpet – ein Teppich, der Aufmerksamkeit verschafft Kunst und Business vereint Tiles-Art: Mosaikbilder incl. Firmenlogo Hubert Burda Media beteiligt sich am Kunsthändler LUMAS « Der steinige Weg eines Erfinders   […]

  4. Toddy Marx sagt:

    Das macht Spaß! Schade, dass die Bilder sich nicht speichern lassen. Wenn jemandem hier auch mal langweilig ist! Die Werke sind zwar kleiner, aber lassen sich dafür speichern!

  5. […] Aufmerksame Leser werden sich noch erinnern, dass ich ja bereits ein Kunstwerk im Action-Painting-Stil erstellt habe. Die Resonanz war leider nicht so groß, wie ich mir das gewünscht habe. Vielleicht lag es ja daran, dass ich keinen pfiffigen Kunstnamen gewählt habe. Auch ich kann ja aus meinen Fehlern lernen und trete jetzt als Burkardo in der Kunstszene auf. Mal schauen, zu welchem Preis ich mein Erstlingswerk verkaufen kann und wann die erste Vernissage stattfindet. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.