In Geschäftsidee

Das erste Apothekenrestaurant Österreichs hat in Wien eröffnet

Am Sonntag, den 19.11.2006, wurde das erste Apothekenrestaurant Österreichs in Wien von den Inhabern der Saint Charles Apothekcary eröffnet, die sich genau auf der anderen Straßenseite befindet. Mehr als 400 Freunde des Hauses nutzten die Chance, einen ersten Blick auf die neue Location zu werfen. Das Restaurant hat insgesamt 8 Sitzplätze. Dort wird ab sofort nicht nur köstlich gekocht und gegessen, sondern auch ausgewählte Lebensmittel zum Mitnehmen angeboten.

Chef Philipp Furtenbach hat beim Berliner 2-Hauben Koch Claudio Andreatta gelernt. Es wird Gemüse, Getreide und Obst aus Wildsammlung, Eigenanbau oder von wenigen ausgewiesenen Partnern verwendet. Wildfleisch stammt ausschließlich aus eigener Jagd. Bei der Zubereitung (oder auch beim sammeln, pflanzen, ernten und jagen) können die Gäste gerne dabei sein, oder es bei Seminaren und Kochkursen lernen. Auf Wunsch kann sich der Gast sogar auf seine persönliche Befindlichkeit hin bekochen lassen.

Weitere Artikel zum Thema:

2 Responses to Das erste Apothekenrestaurant Österreichs hat in Wien eröffnet

  1. […] Doc Morris eröffnet erste Filiale in Deutschland Apo.take – die deutsche Antwort auf Doc Morris Apothekenkonzepte der Zukunft Erste Drive-In-Apotheke in Hamburg Automaten für verschreibungspflichtige Medikamente erobern die USA Co-Selling im Gesundheitswesen: Take Care Health Systems kooperiert in USA mit Rite Drugstores Maßgeschneiderte Medikamente Kiehl´s: von Apotheke zur Beauty-Marke KARLA – Biervertrieb über die Apotheke Das erste Apothekenrestaurant Österreichs hat in Wien eröffnet « Newcomer (2): daily innovation   Filmtournee 13. Klasse hält heute hier » […]

  2. […] Das erste Apothekenrestaurant Österreichs hat in Wien eröffnet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.