In Geschäftsidee, Idee - Produkt

Sayn-Design – vergoldete Handys als Topseller

Dolce & Gabbana hat zusammen mit Motorola eine Golden-Edition des Razor V3 herausgebracht. Die Nachfrage dieser limitieren Edition war groß. Besonders exklusiv ist das Handy aber trotzdem nicht, da es sich nur um einen goldenen Anstrich handelt und auch fraglich ist, wie lange der Anstrich hält. Andreas Migotz, Gründer der Firma Sayn-Design, surft auf dieser goldenen Welle und bietete echte goldene Handy an. Das Einstiegshandy ist ein Nokia 8800 und kostet 2.200 EUR und ist auf 1.000 Stück limitiert. Sie können aber auch locker für die Gold Edition S 12.500 EUR ausgeben. Und wenn dann auch noch Diamanten das Handy verzieren, ist der Preis nach oben offen.

Zu Beginn seiner Idee hat Andreas Migotz die Firma Nokia um Genehmigung gebeten. Danach wurde man bei einem finnischen Schmuckhändler fündig, der die Edelstahlgehäuse vergoldet. Es gibt eine Garantie von drei Jahren, dass die Vergoldung hält. Vertrieben werden die Handys direkt und über das Internet. Derzeit werden monatlich bis zu 50 Handys verkauft. Der Break-Even liegt bei ca. 1.000 Geräten pro Jahr. Als nächstes sollen Vertriebsniederlassungen in Moskau, Dubai und New York gegründet werden. Auch auf der Millionärsmesse in Moskau soll ausgestellt werden, wenn auch bis dahin die Geräte noch teurer werden sollten.

Gelesen in oberpfalznetz

16 Responses to Sayn-Design – vergoldete Handys als Topseller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *