In Geschäftsidee, Idee - Tech, Innovation

ecoupled – Wireless Strom

Vor kurzem haben wir hier im Blog über die Entwicklung eines Ladegerät berichtet, das jedes Gerät, das seine Oberfläche berührt, drahtlos mit Energie versorgen kann. Die Firma Fulton Innovation hat jetzt auf der CES in Las Vegas eine ähnliche Technologie mit der Bezeichnung ecoupled vorgestellt.

Mit eoupled sollen technische Geräte in Zukunft mit Strom versorgt werden, indem man sie nur in die Nähe einer Ladestation bringt. Dabei wird der Strom durch Induktion übertragen. Das Verfahren selbst ist nicht neu. Alticor, die Mutterfirma von Fulton Innovation, benutzt dieses Verfahren schon lange in Wasserfiltern. Auch Induktionskochherde funktionieren so. Einzigartig ist aber, dass die Quelle der Energie weiß, wieviel Strom der Energieträger konkret braucht.

Noch in diesem Jahr wird Fulton kleine Adapter anbieten, die man an iPod, Handy oder Videoplayer anschließt. In einigen Jahren soll die Elektronik direkt in die Geräte integriert werden. Die große Herausforderung besteht nun drain, diese patentierte Technologie als Standard zu etablieren. Die ersten Erfolge diesbezüglich konnten schon vermeldet werden. Der Chip- und Handyhersteller Motorola und der Automobilzulieferer Visteon haben bereits Kooperationsverträge abgeschlossen.

Gelesen in tomorrow

10 Responses to ecoupled – Wireless Strom

  1. […] wie schnell die Entwicklung beim Thema “Wireless Strom” geht. Im Januar 2007 habe ich hier im Blog über ein Ladegerät berichtet, das jedes Gerät, das seine Oberfläche berührt, drahtlos mit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.