In Geschäftsidee, Idee - Drink, Innovation, Marketing - Produkt

Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch

Die Biermarkt konsolodiert immer stärker. Wenn das so weiter geht, gibt es nicht nur immer weniger Brauereien, sondern auch in weiten Teilen Deutschlands nur noch den „Einheitsgeschmack“. Eine große Ausnahme ist das Frankenland, in dem es noch viele Kleinstbrauereien gibt und die Reise von Gasthofbrauerei zu Gasthofbrauerei zum Geschmackserlebnis wird. Somit ist auch nicht verwunderlich, dass gerade der junge fränkische Braumeister Tobias Weber mit seinem Geschäftspartner Stefan Marx eine Kleinstbrauerei aufbaut und zwar in der Höhle des Löwen, in München-Untergiesing.

Die Braustätte ist eine ehemalige Garage mit angeschlossenem Kühlhaus, in der früher ein Wild- und Geflügelgroßhandel untergebracht war. Insgesamt stehen den Start Uplern bescheidene 88 qm zur Verfügung, um das Bier zu brauen, zu lagern und zu verkaufen (Büro inklusive). Die beiden Jungunternehmer haben insgesamt 110.000 EUR in dieses „Abenteuer“ investiert und nicht nur Ihr Erspartes „geplündert“, sondern auch von Family, Friend und Fools „Risikokapital“ erhalten, um starten zu können. Für dieses Geld wurde eine gebrauchte Brauanlage in Franken gekauft, die einen Braukapazität von 280 Liter viermal die Woche zulässt.

Und der Start ist im September 2006 gelungen. Da kein großes Werbebudget zur Verfügung stand, wurden einfach 10.000 Bierdeckel der neuen Brauerei im Umfeld verteilt. Doch schnell hat sich in Untergiesing und angrenzenden Stadtteilen herumgesprochen, dass hier besondere Biere gebraut werden. So werden auf jegliche Konservierungsstoffe verzichtet und das Bier auch nicht gefiltert. Dadurch entsteht ein spezieller Geschmack, der von Brauvorgang zu Brauvorgang etwas abweicht. Hier werden halt noch „Originale“ und keine „Kopien“ hergestellt.

Um sich in der kleinen Nische auszubreiten, erfinden die Jungunternehmer ständig neue Biere. So starteten Sie im September mit speziellen Fruchtbieren in den Geschmacksrichtungen „Mango“, „Himbeere“, „Waldmeister“ oder „Blaubeere“. Dafür entwickelte Tobias Weber ein spezielles Weißbier und anschliessend sehr fruchtige Limonaden. Die Beimischung von Fruchtaromen kommt für „Frischefanatiker“ nicht in Frage. Im Winter kam ein spezielles Weihnachtsbier mit Orange, Zimt und Nelke dazu. Ab diesem Monat gibt es ein Bier namens „Sternzeichenelixier“, abgefüllt in einer 0,75-l-Prosecco-Flasche und eigens auf die Eigenheiten des jeweiligen Tierkreiszeichens abgestimmt. Hier ist der Name „Bierlaboratorium“ Programm. Und natürlich gibt es auch nach Wunsch das individuelle Etikett dazu.

Auch wenn die Jungunternehmer von Ihrer Braukunst noch nicht leben können, wächst der Absatz stetig. Denn durch Mundpropaganda kommen immer mehr Kunden neugierig in den Hinterhof und nehmen ein paar Flaschen mit, um zu kosten. Ein Kasten Bier kostet ab 16,90 EUR und ist damit etwas teurer als im Supermarkt. Aber guter Geschmack hat eben seinen Preis. Durch Berichte in Antenne Bayern und dem Bayerischen Fernsehen gibt es jetzt schon Kunden in ganz Bayern. Deshalb denken die Gründer auch darüber nach, sich bald zu erweitern, um mit der Nachfrage noch Schritt halten zu können. Und langsam wird es auch Zeit, mit der Idee Geld zu verdienen und nicht nur vom Ersparten zu leben. Im nächsten Schritt soll die Produktion erweitert werden und ein weiterer Kapitalgeber an Bord geholt werden.

Na, vielleicht hat ja ein erfolgreicher Unternehmer der Web 2.0 Generation Lust, sich an solch einer bodenständigen Idee zu beteiligen. Ansonsten gäbe es sicherlich auch die Möglichkeit, Genussscheine auszugeben und die Zinsen in Form von Bier auszuschütten (schöne Wortspiele). Und genug Expansionschancen bestehen auch. Denn schliesslich dürfen auf dem Münchener Oktoberfest nur Münchner Brauereien ausschenken. Wenn man bedenkt, dass die jährliche Produktionskapazität des Bierlaboratoriums in ein bis zwei Stunden auf dem Oktoberfest ausverkauft wäre, dann gibt es noch genug Wachstumsphantasie, oder? In der Zwischenzeit empfehle ich, einen Weblog zu starten, um die deutschlandweite Expansion vorzubereiten.

Mehr Infos in Deutsche-Handwerkszeitung und Süddeutsche Zeitung.

Weitere Artikel zum Thema:

10 Responses to Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch

  1. […] Die Genussmanufaktur Quartier XO bietet ganz neue Geschmackserlebnisse Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch Flüssiger Weinkurs bei genussreich.de mit der Aromobar Flavor Tops – Aromakappen verwandeln Wasser in Wein Stellen sie sich ihr Lieblingsgetränk mit dem Ipifini Getränke-Container zusammen Stellen sie ihren eigenen Wein mit dem Weinmixer her Neuer Beruf: Weindesigner bald auch in Deutschland? « Haben Ihre Mitarbeiter bei einer Produktausliefeung auch schon einmal die La-Ola-Welle gemacht?   […]

  2. […] Fabricator: Bausatz für 3D-Drucker kostet nur 3.000 EUR Hod Lipson, Professor für Robotik an der Cornell University, bietet einen Bausatz für einen 3D-Drucker für 3.000 EUR unter dem Namen “FabLabs” an. Im Vergleich zu bisherigen Rapid Prototyping Maschinen, die im Schnitt 160.000 EUR kosten, ist das ein richtiges Schnäppchen. mimoco: Designer-USB-Sticks als Sammelobjekte mimoco verkauft Designer-USB-Sticks als Sammlerstücke in limitierter Auflage von 250 bis max. 3.500 Stück. Dadurch können Allerweltsprodukte zu hohen Preisen verkauft werden. Michalak C7: Do-it-yourself-Roadster-Bausatz auf Basis eines Smarts Der Designer Bernd Michalak lebt in Mainz und hat sein Geld bisher als Prototypenbauer und Smart-Veredler verdient. Jetzt bietet er für 9.000 EUR den Autobausatz C7 aus 50 Teilen an. Nach ca. 50 Stunden Montagearbeit erhält man dann einen fertigen Roadster auf der Basis eines Smarts. Pimp Up your Sofa Gefällt Ihnen Ihr IKEA-Sofa nicht mehr. Dann können Sie jetzt Ihr Sofa pimpen. Die Firma Bemz bietet dafür schicke Bezüge an, die über das bestehende Sofa übergestülpt werden können. Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch Der junge fränkische Braumeister Tobias Weber hat mit seinem Geschäftspartner Stefan Marx in München-Untergiesing eine Kleinstbrauerei gegründet. Als Nichenanbieter versucht man mit speziellen Produkte erfolgreich zu sein, wie z.B. mit Fruchtbieren und Sternzeichenbieren in der Proseccoflasche. Mit dem ABC-Knopf personalisieren Sie jedes Kleidungsstück Der ABC-Button hat im Unterschied zu herkömmlichen Knöpfen 9 Löcher. Diese 9 Löcher ermöglichen es, jeden beliebigen Buchstaben in ihn einzusticken, indem man die Löcher miteinander verbindet oder frei lässt (siehe oben). Mit dem ABC Button kann somit jedes Kleidungsstück dezent personalisiert werden. p´kolino: Kindermöbel, mit denen man spielen kann J.B. Schneider und Antonio Turco-Rivas produzieren Kindermöbel, die nicht nur robust und praktikabel sind, sondern auch Spaß machen. Besonders ist, dass die Möbel in Einzelteile zerlegt und zu neuen Möbeln zusammengestellt werden können. go-one – Das Liegefahrrad mit atemberaubendem Design Besonders an diesem Liegefahrrad ist dass Chassie. Dadurch kann man auch bei Regen trocken bleiben und zudem mit geringem Kraftaufwand hohe Geschwindigkeiten erreichen. Die Aerodynamik ist “dran Schuld”. Produkt von Querdenkern: Autorucksack Wenn es für Menschen Rücksäcke gibt, warum dann nicht auch für Autos? Gedacht, getan! Es gibt ihn tatsächlich, den Autorucksack. Für 269 EUR kann man sich jetzt als Besitzer eines Autos mit Steilheck zusätzlichen Gepäckraum erkaufen. BigDayKalender – Geburtstags- statt Weihnachtskalender Der BIG DAY Kalender soll die Vorfreude der Kinder auf ihren Geburtstag erhöhen und die Wartezeit bis zum großen Tag etwas verkürzen. Hinter seinen 15 Türchen verstecken sich jede Menge Spiel- und Nasch-Spaß für kleine Schleckermäuler und Abenteurer. Genial, wie man die Idee des Adventkalenders als Geburtstagsgeschenk umfunktoniert. […]

  3. […] Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch Innovative (kleine) Brauereien überleben auch in schwierigen Zeiten Ohne großes Werbebudget zum Kult: Tannenzäpfle Bier der Rothaus Brauerei Ohne Marketing zum Kult: Augustiner Bräu in Berlin Bier-Comeback durch Limonade(Bionade)-Mixgetränk Das Badebier – Wellnessprodukt der Neuzeller Klosterbrauerei Free Beer kostet Geld und verkauft sich (trotzdem) sehr gut Ersteigern sie ihr eigenes Bier Immer mehr Winzer entdecken den Kunden als Geldgeber « Newcomer (46): atlatos-traveller-blog   Grillkohle aus Jack Daniel´s Oak Aging Barrels » […]

  4. […] Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch […]

  5. […] der Hinterländer Braukultur durch die Aktion “Holt Euch Euer Bier zurück‹ Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch Innovative (kleine) Brauereien überleben auch in schwierigen Zeiten Ohne großes Werbebudget zum […]

  6. […] Brauereien überleben auch in schwierigen Zeiten Bilk: Bier-Milch-Mixgetränk erobert Japan Bierlaboratorium – Eine Münchner Brauerei startet mit Frucht- und Sternzeichenbier durch Schokoladenbier soll neue Zielgruppen erreichen Das Vitaminbier aus den USA Erdinger […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *