In Geschäftsidee, Idee - Produkt, Idee -Junior, Innovation, Marketing - Produkt, Trends

Fliegende Moskitos auf der Toy Fair New York

Seit gestern werden auf der Toy Fair New York, der größten Spielwarenmesse der Welt, die neuesten High-Tech-Spielzeuge vorgestellt. Für jeden Trendforscher sind solche Messen Pflicht, denn auf solchen Messen kann man schnell erkennen, welche „Spielereien“ und kreative Ideen auch wirklich vom Publikum angenommen werden.

Und was ist der Trend in diesem Jahr? Alles was fliegt und nicht teuer ist, gewann schon vor der Messe viel Aufmerksamkeit. Ein Star der Luftspielzeuge ist eine eine ferngesteuerte Libelle, die sich mittels Flügelschlag fortbewegt. Bei YouTube gibt es ein beeindruckendes Kurzvideo zu den Flugeigenschaften dieser Libelle. Die ferngesteuerte Libelle bleibt mit einer Batterieladung zehn Minuten in der Luft, und ist binnen 15 Minuten wieder voll aufgeladen. Sie fliegt durch den Flügelschlag, am Hinterteil ist ein kleiner Propeller zur Stabilisierung angebracht. Die Reichweite beträgt etwa 45 Meter. Und im Gegensatz zu früher ist dieser Flugspass auch nicht teuer. Für ca. 50 USD soll diese fliegende Libelle in die Händlerregale kommen.

Ebenfalls aus der Natur angelehnt ist das Micro Mosquito von Interactive Toy Concepts. Dieser ferngesteuerte Helikopter ist nur 20 Gramm schwer sein. Er kostet 70 USD und ist bereits auf dem Markt. Ein weiteres Schnäppchen ist das Xtreme Performance Vehicle von Jakks Pacific, das auf dem Boden und in der Luft gesteuert werden. Es sieht aus wie eine Mischung aus einem Kampfjet des nächsten Jahrtausends und das Vehikel von Batmann. Mit vollem Akku soll das Spielzeugl im Flug die Höhe eines 20-stöckigen Gebäudes erreichen können. Das XPV ist bereits erhältlich und kostet 60 US-Dollar. Gefunden bei futurezone.

Was ist dafür verantwortlich, dass man mittlerweile das Flugspielzeug so günstig erhält und es auch so lange in der Luft bleiben kann? Neue Materialien wie Expanded Polypropen und steigende Akku-Leistungen machen den langen, preisgünstigen Flugspass möglich. Clevere Spielzeugimporteure aus Deutschland sollten sich jetzt sputen. Ich bin mir sicher, dass dieser fliegende Trend auch bald nach Deutschland kommt und spätstens zum nächsten Weihnachten dafür sorgt, dass es keine friedliche Weihnachtszeit mehr gibt. Spätestens, wenn Lidl oder Aldi so etwas ins Sortiment aufnehmen, ist die Lufthoheit der Bienen und Wespen gefährdet. Ihre technischen Brüder kommen bald wie eine Invasion von einem anderen Stern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.