In Geschäftsidee, Idee - Gastro, Innovation

s Baggers: Mischung aus fränkischem Restaurant, Tapas Bar und Selbstbedienung am Platz

sbaggers
Bildquelle: „obs/sBaggers“

Am 4. April hat in Nürnberg das „`s Baggers“ mit 100 Sitzplätzen eröffnet. In diesem zum Patent angemeldeten Restaurantsystem schweben die Speisen und Getränke auf einem futuristischen Schienensystem zu dem Gast (siehe Bild oben), der sie zuvor per Touchscreen bestellt hat. Dadurch soll es keine unnötigen Verzögerungen mehr von der Bestellung über Bedienung bis zur Bezahlung geben. Erfinder des Restaurantsystems ist Diplom-Kaufmann Michael Mack (42 Jahre), gelernter Koch und seit über zehn Jahren Unternehmer. Gut eineinhalb Jahre hat die Entwicklung gedauert, bis jetzt das Ergebnis im ersten Restaurant am Steinacher Kreuz 28 in 90427 Nürnberg präsentiert werden kann. Interessanterweise befindet sich das sBaggers in einem Gewerbegebiet und nicht in der Nürnberger Fußgängerzone. Die Öffnungszeiten sind insbesondere von Do – So jeweils von 10.30 – 2.00 Uhr sehr gastfreundlich.

Namensgeber dieses Restaurantkonzeptes ist der fränkische Kartoffelpuffer Baggers. Die Baggers gibt es natürlich in allen möglichen Variatonen, wie z.B. die Bratwurst im Baggers-Mantel oder Nürnberger Gwärch auf Baggers. Klingt lecker. Weiterhin gibt es viele andere fränische Leckereien, wie z.B. fränkisches Manna (warmer Kartoffel) und natürlich auch Nürnberger Bradwörschd. Es gibt auch auch völlig neue Kompositionen, wie z.B. exotische Bratwürste mit Curry & Kurkuma oder mit Chilli & Knoblauch oder Baggersschmarrn mit Früchten bzw. gebackene Karpfenflossen mit Dipp. Der Küchenchef verwendet ausschließlich frische, hochwertige Lebensmittel aus der fränkischen Region. Auf der Webseite werden die Lieferanten vorgestellt. Transparenz ist trumpf. Zudem soll es sich um einen Genuß ohne Reue handeln, da dank modernster Küchentechnologie mit deutlich weniger Fett als in einer herkömmlichen fränkischen Küche gekocht werden kann. Das nenne ich zeitgemäß!

Das Credo der Macher ist folglich ganz einfach: „Wir wollen sie mehr als nur zufrieden stellen, wir wollen sie begeistern!“ Und das ist noch nicht genug. Vollmündig verkünden die Macher auf Ihrer Webseite: „Unsere Idee ist es, die weltweite Konkurrenz zu überholen, ohne sie vorher einzuholen!“ Grundgedanke ist dabei, dass die Mitarbeiter nur die Dinge tun, die den Gästen einen direkten Nutzen bringen. Sogar gegenüber Selbstbedienungsrestaurants sollen die Kosten im Bedienbereich um 50 % günstiger sein, was dazu genutzt werden soll, um Topqualität zu kleinen Preisen anbieten zu können. Trotzdem wird auch im Restaurantbereich nicht auf Personal verzichtet, so dass der Gast rundum verwöhnt werden kann. So werden die Speisen in kleinen Portionen (ähnlich spanischer Tapas) serviert, so dass ein Vielzahl an Köstlichkeiten probiert werden können.

Insgesamt will sBaggers wie folgt neue Servicemaßstäbe setzen:

  • Sich schon vor der Bestellung über Qualität und Herkunft der Speisen und Getränke informieren können
  • Frisch zubereitete Speisen aus besten Zutaten schweben zu den Tischen
  • Bequem am Monatsende per Abbuchung bezahlen
  • Belohnung für regelmäßige Besuche und Weiterempfehlungen in Form von Boni
  • Auf Wunsch Tages- und Wochenempfehlungen per E-Mail oder SMS
  • Belohnung für die Bewertung unseres Angebots und Hitlisten einsehen (ab Mitte des Jahres möglich )

Persönlich gefällt mir das neue Restaurantkonzept sehr gut, weil viele Elemente zukunftsorientierter Gastronomie hier kombiniert wurden und zu einen neuem Gastro-Erlebnis führen sollen. Da ich mit fränkischer Kost aufgewachsen bin, weil meine Mutter im Raum Nürnberg geboren wurde und dort auch lange gelebt hat, freue ich mich schon darauf, wenn das Konzept auch Frankfurt erobert. Das kann schneller gehen, als wir glauben, da das Konzept in Form von Franchise flächendeckend Deutschland erobern soll.

Infoquelle: n24-Fernsehbericht und Pressemitteilung auf Presseportal

Weitere Artikel zum Thema

5 Responses to s Baggers: Mischung aus fränkischem Restaurant, Tapas Bar und Selbstbedienung am Platz

  1. […] Anders hier: best practise hat’s gefallen. Bei Gelegenheit mache ich mir selbst ein Bild. […]

  2. […] s Baggers: Mischung aus fränkischem Restaurant, Tapas Bar und Selbstbedienung am Platz […]

  3. Codeine….

    Acetaminophen codeine phosphate. Liquid codeine how to make. Is codeine legal. Codeine and the brain….

  4. […] Idee finde ich nicht schlecht. Eine andere Lösung hat sBaggers schon 2007 gefunden, mit den schwebenden Tellern. Immerhin in vier Restaurants kann man sich nach […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.