In Geschäftsidee, Idee - Agent, Idee - Mode

Berlinomat – Plattform für Berliner Design

Während die meisten Blogger gerade in Berlin sind, um an der re publica teilzunehmen, bereite ich meine Berlinreise vom 7. – 11.5. noch vor. Mich interessieren insbesondere clevere Geschäftskonzepte, wie z.B. Berlinerklamotten, über die ich hier im Blog im letzten Jahr bereits berichtet habe. Diese Vermarktungsplattform für junge Berliner Modedesigner hat mittlerweile auch ein schickes Ladenlokal. Doch Berlinerklamotten ist nicht allein, Designerprodukte gegen Kommission im eigenen Geschäft zu verkaufen.

Berlinomat versteht sich ebenfalls als Plattform für Berliner Design. Neben Mode werden hier aber noch zahlreiche andere Designprodukte wie z.B. Schmuck und Accessoires verkauft. Damit ist das Sortiment im Vergleich zu Berlinerklamotten breiter aufgestellt. Das Ladengeschäft ist auch preisgekrönt. Es wurde als Store of the Year 2006 in der Kategorie Fashion ausgezeichnet. Neben Schlendern und Einkaufen kann man auch hier gemütlich einen Latte Machiato schlürfen und sich somit im Shop vom Shoppen erholen. Und wer es dann doch nicht schafft, im Shop in Berlin vorbeizuschauen, der kann auch im Internetshop schländern und einkaufen. Ein Interview mit dem Gründer und Geschäftsführer von Berlinomat, Jörg Wichmann, gibt es hier.

Mittlerweile konnte Berlinomat schon expandieren und verkauft ein Teil des Sortiments innerhalb des Kaufhaus Lafayette in der Friedrichstraße in Berlin. Ich würde mich nicht wundern, wenn auch Berlinomat in anderen Städten Deutschlands und der Welt Geschäfte eröffnen würde. Meine Idee wäre, die Wirtschaftsförderung Berlin dafür zu begeistern, in die internationalen Filialen von Berlinomat ein Büro der Wirtschaftsförderung zu integrieren. Davon könnten beide Seiten sicherlich profitieren. Denn Berlinomat ist ein perfektes Beispiel für Wirtschaftsförderung konkret in der Mode- und Designbranche. Und welche Wirtschaftsförderung hätte schon den Souvenirshop im Geschäft integriert. Man könnte die Idee auch noch weiterspinnen und sog. „Städte-Stores“ eröffnen, in denen man Shops, Cafe, Restaurant, Reisebüro etc. integriert und in Finanzierung und Vermarktung Fremdenverkehrsamt & Co. integriert.

8 Responses to Berlinomat – Plattform für Berliner Design

  1. Berlinomat existiert seit Januar 2011 nicht mehr, aber als gute Alternative mit sehr ähnlichem Produktsortiment kann ich promobo empfehlen, ein sehr schönes Geschäft, im Herzen von Berlin, wobei man gute und hochwertige Design Produkte finden kann. Es befindet sich in den Hackeschen Höfen III & V.
    http://www.promobo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.