In Geschäftsidee, Idee - Agent, Idee - Web, V - Existenzgründung

GoMobo: Nie mehr für Essen anstehen

Gestern habe ich hier im Blog über den Ausspruch von Marc Zuckerberg sinniert, keinem Gründer über 30 (Jahre) zu trauen. Im Rahmen der Recherche habe ich mich daran erinnert, dass Business Week jedes Jahr die erfolgreichsten Unternehmer unter 25 (Jahren) vorstellt und zwar für die USA, Europa und Asien. In diesem Zusammenhang ist der Business Week Special Report „Best Entrepreneurs under 25“ zu empfehlen. Ich habe mir vorgenommen, einige spannde Gründerstories dieser Young Entrepreneurs hier vorzustellen. Beginnen will ich mit Noah Glass von GoMobo.

Der Gründer Noah Glass hat sich immer darüber geärgert, dass er in New York so lange anstehen musste, bis er endlich seinen heißersehnten Coffe-to-Go oder ein Sandwich im Restaurant zum Mitnehmen bekommen hat. „Das müsste doch einfacher gehen“ dachte sich Glass und gründete im Juni 2005 die Firma GoMobo. Dank des mobilen Services von GoMobo kann man jetzt per Handy seinen Kaffee oder Sandwich bestellen und gleichzeitig bezahlen. Man bekommt eine SMS, wenn Essen und/oder Getränke abgeholt werden können. Für diesen Service zahlt der Gastronom 10 % des Bestellpreises an GoMobo. Diese Gebühr zahlen viele Restaurants gerne, da sie die Zahl der Abholkunden seit der Zusammenarbeit mit GoMobo um bis zu 50 % gesteigert haben. Zahlreiche Restaurants und Fast-Food-Ketten bieten sogar einen Lieferservice an. Der bekannteste Partner von GoMobo in New York ist Subway.

Nachdem der „Testmarkt“ New York “ so erfolgreich läuft, will Noah bis Ende 2007 den GobMobo-Service auch in Boston, Chicago, Philadelphia, Washington, Loas Angeles, San Francisco und London anbieten können. Die Interessenten können auf der Webseite von GoMobo angeben, wo sie gerne auch den Servíce in Anspruch nehmen können. Glass will sich aber nicht nur in verschiedenen Gebieten USA´s und Europas ausdehnen, sondern diesen mobilen Service auch für andere Angebote offerieren. So will er diesen Service auch für die Bestellung von Kinokarten und Taxis zeitnah anbieten. Schliesslich entsteht für Glass überall dort eine Geschäftschance, wo Menschen in langen Schlangen warten. Aber auch ohne die Erweiterung seines Geschäftsmodelles erwartet Glass schon in diesem Jahr einen Umsatz von knapp 2 Mio. USD. Aber auch die ersten Preise konnte Noah Glass einheimsen. Bei der Wahl zum erfolgreichsten Gründer unter 25 Jahre, initiiert von Business Week, konnte er den 2. Platz belegen.

Weitere Artikel zum Thema junge Gründer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.