In Geschäftsidee, Idee - Dienst, Marketing - Research, V - Unternehmer

Wie man mit Usability-Tests ein expandierendes Unternehmen aufbauen kann

Rund um die Jahrtausendwende habe ich einen Existenzgründer hier in Frankfurt kennengelernt, der sich auf die „Usability-Beratung“ konzentrieren wollte. Doch der Markteintritt gestaltete sich als sehr schwierig und letztlich gab er einige Zeit später wieder auf. Sein Fazit: „Gegen die großen Beratungsgesellschaften kommt man nicht an, wenn man große Kunden gewinnen will. Und die kleinen Kunden habe kein Geld für solch eine Dienstleistung und sind zudem beratungsresistent. Sie versuchen es lieber nach dem Prinzip „try and error““. Ich war schon damals überzeugt, mit solch einer Spezialisierung langfristig Erfolg haben zu können. Und jetzt bin ich auch auf einen Unternehmer aufmerksam geworden, der quasi zur gleichen Zeit in Hamburg die Idee hatte, eine Usability-Beratungsgesellschaft zu gründen und damit auch sehr erfolgreich wurde.

Es handelt sich um Tim Bosenick, der im Mai 2000 in Hamburg die Firma SirValUse Consulting GmbH gegründet hat. Einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte es eigentlich für dieses spezialisierte Marktforschungsunternehmen nicht geben können, da gerade die Internetblase platzte und die Wirtschaft insgesamt in eine Katerstimmung versetzt wurde. Genau in dieser Phase erhielt Tim Bosenick ein besonders wertvolle Starthilfe, nämlich einen Auftrag von Beiersdorf, den neuen Internetauftritt von Nivea zu testen. Somit war es für den Gründer möglich, von Beginn an profitabel zu arbeiten und eine wichtige Referenz vorweisen zu können. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen in Hamburg, München und Peking 45 feste und 15 freie Mitarbeiter und macht dabei im letzten Jahr einen Umsatz von mehr als 4 Mio EUR. Das zeigt einmal mehr, dass man durch Spezialisierung auch als Existenzgründer erfolgreich und groß werden kann.

Derzeit managt das Unternehmen 20 – 30 freie Projekte pro Monat. Wie man der Referenzliste entnehmen kann, gehört die „Creme de la Creme“ der Wirtschaft zu den Kunden von SirValUse. Dabei werden die unterschiedlichsten Produkte und Angebote auf ihre Usability geprüft: Internetauftritte, Software, Mobile Geräte, Unterhaltungselektronik (CE), Automaten, Verpackungen, etc. Dementsprechend ist auch das Branchenspektrum sehr breit. Da Bosenick die Zukunft der Marktforschung und Usability-Beratung im Internet sieht, hat er mit einem Partnerunternehmen eine Software entwickelt, die die Kunden auf Schritt und Tritt beobachtet, wenn die vorher zugestimmt haben. Und genau das ist der Traum aller Marktforscher, nämlich jede Regung des Kunden zu erfassen und auszuwerten.

Gefunden in Süddeutsche-Zeitung

Weitere Artikel zum Thema:

One Response to Wie man mit Usability-Tests ein expandierendes Unternehmen aufbauen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *