In Crowdsourcing, Geschäftsidee, Idee - Agent, Idee - Web, V - Existenzgründung

HumanGrid – Sieger der 2. Phase des IT-Gründerwettbewerbes Start2Grow

start2grow

Über den ersten Platz beim diesjährigen IT-Gründungswettbewerb Start2Grow und ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro freute sich das Team HumanGrid bei der Preisverleihung am letzten Montag. Das Unternehmen mit Sitz im TechnologieZentrumDortmund entwickelt eine Internet-Plattform, auf der verschiedene Datendienstleistungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse auf Anfrage angeboten werden, wie z.B. Bewertungen (Bilder, Produktnamen, Logos, etc.), Klassifikationen (Texte, Bilder), Datenumkodierungen, Tagging, Übersetzung, Korrekturen etc. Die Firma selber beschreibt ihr Angebot auf der Homepage wie folgt:

„Die HumanGrid GmbH, Dortmund, wurde im Dezember 2005 gegründet und implementiert und betreibt die HumanGrid™-Internetplattform. Diese Plattform erlaubt es, Probleme in viele kleine zu zerlegen und flexibel, kostengünstig und zeitnah an eine große Menge von Internetnutzern in aller Welt zu vermitteln. Die Grundidee ist es, die Leute Aufträge direkt online bearbeiten zu lassen und dafür zu entlohnen. Das besondere an der HumanGid-Plattform ist das Qualitätsmanagement. Durch entsprechende Filter, Matching, und so genanntes Peer-review wird die Leistung kontinuierlich überwacht und verbessert.“

Der Crowdwisdom-Blogger hat sich mit der Geschäftsidee von Humangrid schon näher beschäftigt. Demnach eignen sich für die Vermittlung insbesondere Aufgaben, die nicht effizient automatisiert werden können und die in unabhängige Fragmente zerlegt werden können, die dezentral bearbeitet werden können. Damit handelt es sich also bei Humangrid um eine Jobvermittlung für Homeworker, z.B. Studenten, Frührentner, Arbeitslose, Hausfrauen und Selbstständige. Das klingt dann schon nicht mehr so einmalig. Allerdings liegt die Tücke im Detail und deshalb will sich Humangrid insbesondere durch sein Qualitätsmanagement von anderen Angeboten abheben.

Wenn man insgesamt die Liste der 10 Preisträger von Start2Grow durchliest, dann bin ich von der Qualität der Top 10 schon sehr angetan. Deshalb werde ich einige ausgewählte Preisträger und ihre Idee in den nächsten Tagen hier im Blog vorstellen. Insgesamt ist es schon beachtlich, wie mit Start2Grow aus einem kleinen, regionalen Wettbewerb mittlerweile einer der bedeutendsten deutschlandweiten Gründerwettbewerbe geworden ist. Da die Sieger, die in Dortmund sitzen bzw. dorthin ihren Sitz verlegen, die doppelte Prämie bekommen, ist der regionale Bezug zu Dortmund weiterhin gewahrt. Ganz schön clever.

Update 21.06.2009: Die in Dortmund ansässige humangrid GmbH hat von Finanzinvestoren rund eine Million Euro für den Ausbau ihres Geschäftsmodells erhalten. Zu den Kapitalgebern zählen der High-Tech Gründerfonds, Seed Capital Dortmund sowie der ERP-Start Fonds der KfW. Der High-Tech Gründerfonds und Seed Capital Dortmund haben sich bereits Ende 2007 an der Startfinanzierung beteiligt und bauen ihr bestehendes Engagement damit erheblich aus. Seit März dieses Jahres ist Wolfgang Kitza neuer Geschäftsführer von humangrid. Der ehemalige CIO der Bertelsmann AG und bekannte Serial Entrepreneur im Internet-Business soll die Weichen für eine neue Erfolgsstory im deutschen Internet stellen.

4 Responses to HumanGrid – Sieger der 2. Phase des IT-Gründerwettbewerbes Start2Grow

  1. […] Humangrid, ein führender Crowdsourcing-Anbieter, der sich als “virtuelle Datenfabrik” beschreiben, in der “menschliche Datendienstleistungen” an den Mann/Auftraggeber gebracht werden. Offenbar konnte das Humangrid Team bereits den hochdotierten Gründungswettbewerb Start2grow für sich entscheiden. […]

  2. […] öfters im Blog über solche Vermittlungsplattformen berichtet, wie z.B. über Mechanical Turk oder HumanGrid. Doch gerade in den Entwicklungsländern haben noch längst nicht alle Menschen ständigen Zugang […]

  3. […] StartUp von Robert, immer näher. Und er setzt schon in der Vorgründungsphase neue Maßstäbe. Humangrid startet mit erweitertem Managementteam und frischem Beteiligungskapital durch Die in Dortmund ansässige humangrid GmbH hat von Finanzinvestoren rund eine Million Euro für den […]

  4. Der Lohn der Dienstleister scheint mir als Clickworker etwas gering, aber sonst genial. Auch zu empfehlen ist der Schweizer Teleauftragsvermittler Homeworker24 bekannt geworden durch die Vermittlung von Übersetzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.