In Geschäftsidee, Idee - Bildung, Trends

Immer mehr Investoren entdecken die Hochschulen als lukrative Investmentobjekte

Schon seit vielen Jahren gibt es private Hochschulen, wie z.B. die Uni Witten-Herdecke und die WHU in Vallendar bei Koblenz. Es ist jedoch neu, dass sich jetzt auch immer mehr Finanzinvestoren an Hochschulen beteiligen, um damit Geld zu verdienen. Die einen haben Angst davor, dass jetzt die Heuschrecken auch unsere Hochschulen auspressen, die anderen freuen sich, dass jetzt endlich Bewegung in die verkrusteten Strukturen der staatlichen Hochschulen kommen. Wettbewerb belebt eben das Geschäft.

Ein Beispiel gefällig? Gemeinsam mit der Investorengruppe Auctus übernahm Dr. Florian Schütz die Internationale Fachhochschule Bad Honnef · Bonn und folgt als Präsident auf Antoinette Klute-Wetterauer (61), die zusammen mit ihrem Mann Dieter Wetterauer und anderen Investoren die Internationale Fachhochschule im Jahr 1998 gegründet hatte. Die Bilanz: 1200 Studenten, 30 Professoren, 8 Mio. Euro Jahresetat, sechsstellige Gewinne pro Jahre. Das Erfolgsgeheimnis: Durch eine praxisnahe Ausbildung und die Themenfokussierung auf Zukunftsbranchen können hohe Studiengebühren verlangt werden. Die Kosten können u.a. durch den Verzicht auf teure Forschungsprojekte verzichtet werden.

Kein Wunder, dass die FH Bad Honnef eine attraktive Investmentchance dargestellt hat. Und so gab es auch einen Bieterstreit zwischen Auctus und und dem amerikanische Unternehmen Laureate Education, das mit 23.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,1 Mrd. $ 2006 der viertgrößter Bildungskonzern der Welt ist. Mit der Übernahme der FH Bad Honnef wollte man in den deutschen Markt einsteigen. Laut einer australischen Studie soll sich die Nachfrage nach Hochschulbildung in den nächsten 20 Jahren vervierfachen. Und Deutschland hat zudem ein enormes Nachholpotential. Mehr Infos über den Wachstumsmarkt „Hochschulbildung“ gibt es beim Rheinischen Merkur und bei ftd.

Weitere Artikel zum Thema:

One Response to Immer mehr Investoren entdecken die Hochschulen als lukrative Investmentobjekte

  1. […] Hochschulen als Investmentobjekte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *