In Geschäftsidee, Idee - Tech, Innovation

Aeroluce – Lampe saugt Rauch direkt am Tisch ab und könnte eine Lösung für die Gastronomie sein

Nicht nur der von mir sehr geschätzte abseits-Blogger Gerhard Schoolmann beschäftigt sich seit vielen Monaten intensiv mit dem Rauchverbot in der Gastronomie, das in vielen Bundesländern schon eingeführt wurde. Auch der österreichische Gastro-Innenarchitekt Manfred Katzlinger machte sich Gedanken darüber, wie Gastronomiebetriebe den Gästen ein rauchfreies Erlebnis ohne Rauchverbot bieten können, ohne nennenswerte bauliche Veränderungen vornehmen zu müssen. Das Ergebnis ist die AEROLUCE, eine Lampe mit eingebautem Rauch. Diese Lampen können an den vorhandenen Luftabzugssystem des Gastronomiebetriebes angeschlossen werden.

Die ersten Prototypen dieser neuen Absaugslampe wurden von der österreichischen Lampenfirma 2f-Leuchten hergestellt. Diese Firma erhielt auch die erste Lizenz, diese Lampen herzustellen und zu vertreiben. Das erste Lokal, das die Wirksamkeit dieses neuen Luftabsaugsystems ausprobiert hat, ist das erst vor kurzem eröffnete Cafe Delmo in Salzburg. Erste Messungen durch Sachverständige haben ergeben, dass durch den Einsatz diesen neuen Luftabsaugsytems der Großteil des Rauches abgesogen wird. Auch Gäste bestätigen, dass sie nicht den Eindruck haben, in einem Raucherbereich zu sitzen, selbst wenn der Gast nebenan raucht.

Das Luftabsaugssystem soll mit mindestens 4.000 EUR nicht ganz billig sein. Das weiss auch der Erfinder Katzlinger, der seine Erfindung zum Patent angemeldet hat. Deshalb kommt es dem findigen Architekten wohl auch nicht ganz ungelegen, dass eine österreichische Brauerei Interesse bekundet hat, die Lampen bei seinen Vertragspartnern exklusiv installieren zu lassen. Jeder weiß, dass Brauereien auch heute noch den Großteil der Gastronomieeinrichtung finanzieren. Mal schau´n, was die Ordnungsbehörden von dieser Innovation halten und wann die Erfindung auch in deutschen Gefilden eingesetzt wird. Weitere Infos zu Aeroluce gibt es hier.

Gelesen im radikale-innovationen-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.