In Crowdfunding, Crowdsourcing, Finanzen, Geschäftsidee, Idee - Miete, Idee - Mobil

Celerity – erstes Luxus-Carsharing-Angebot in Deutschland

Vor knapp zwei Jahren habe ich hier im Blog über das Luxus-Carsharing-Konzept ecurie 25 in London berichtet. Clubmitglieder können nach Zahlung einer Aufnahme- und Jahresgebühr nach einem ausgeklügelten Punktesystem die Luxuskarossen der Fahrzeugflotte tageweise ausleihen. Als erstes hat der ehemalige Formel 1 Rennfahrer Damon Hill im Jahr 2000 solch ein Konzept auf den Markt gebracht. Seitdem gibt es mehr als 20 Copy Cats auf der ganzen Welt, wie z.B. Clubsportiva in den USA und Circleclub in Italien.

Sehr verwunderlich war es, dass es im Autoland Deutschland solch ein Angebot noch nicht gab. Das hat sich wohl Thomas Lach, Unternehmensberater und ehemalige Führunkskraft bei SAP, ebenfalls gedacht und vor kurzem den Celerity Club in Berlin gegründet. Berlin scheint ein gutes Pflaster für Konzepte im Luxusautobereich zu sein, da hier auch das erste Meilenwerk aufgebaut wurde. Vom Konzept her hat sich Thomas Lach eng an die Originale gehalten. Es gibt eine Aufnahmegebühr von knapp 2.000 EUR und eine Jahresgebühr in drei Varianten von 10, 20 oder 30 TEUR pro Jahr. Bei der mittlerwen Variante z.B. können die Mitglieder an 50 – 70 Tagen die edlen Autos nutzen. Die Details sehen wie folgt aus:

„Die Mitgliedschaft gilt ein Jahr für das Club-Mitglied und dessen Lebenspartner. Jedes Mitglied erhält ein Punkte- und Kilometer-Guthaben, das zur Vergütung der in Anspruch genommenen Leistungen dient. Ist eines der Guthaben aufgebraucht oder ein Jahr ab dem Eintrittsdatum verstrichen, so ist die Mitgliedschaft beendet. Ein Mindestalter von 30 Jahren und ein unauffälliges Verkehrsverhalten sind Grundvoraussetzungen. Ebenso ist die Absolvierung eines speziellen von uns maßgeschneiderten Sportwagen-Fahrtrainings erforderlich. Diese Kosten sind mit der Aufnahmegebühr abgedeckt. Der Club behält sich die Ablehnung von Anträgen ohne Angabe von Gründen vor.“

Während zu Beginn sehr stark mit den Autohäusern der Edelmarken kooperiert wird, soll Stück für Stück ein eigener Fahrzeugbestand aufgebaut werden. Schon jetzt können die Clubmitglieder zwischen Maserati, Aston Martn, Ferrari, Bentley, Lamborghini und Wiesmann wählen. Insgesamt beseht das Ziel darin, 200 Mitglieder für diesen elitätren Club in Deutschland zu finden. Mit einer simplen Vergleichsrechnung soll die Mitgliedschaft schmackhaft gemacht werden. Demnach kostet ein Ferrari F 430 bei 8.000 km Jahreslaufleistung einen Unterhalt von knapp 50.000 EUR. Als Celerity Club Mitglied könne man dagegen für 20.000 EUR insgesamt an ca. 60 Tagen bis zu 10.000 km mit verschiedenen Fahrzeuge der Flotte zurücklegen. Klingt ja ganz gut, allerdings gibt es in der Fahrzeugflotte gar keinen F 430 🙂

Mehr Infos bei welt.de

4 Responses to Celerity – erstes Luxus-Carsharing-Angebot in Deutschland

  1. […] Entrepreneur – Crowdsourcing – Full Version Entrepreneur – Crowdsourcing – light Eine neue Crowdsourcing-Company will Öko-Surfklamotten herstellen Crowdsourcing-StartUp nvohk wird am 5. Juni loslegen MyFootballClub – Werden Sie Mitinhaber und Co-Manager eines Fußballclubs Copy-Cats von myfootballclub am laufenden Band Nach “myfootballclub” kommt jetzt mybasketballclub vipbandmanager: Werden Sie Co-Manager einer Musikband Über Sellaband finanzieren die Fans die Musikproduktion Update: Sellaband itsourmovie: Der Mitmachfilm für Schauspieler und Produzenten CrowdSpirit – Electronic Products Crowdsourcing Crowdsourcing-Blog will neue Crowd-Elektronikprodukte herstellen und vermarkten Werden Sie Mitinhaber einer Fiji-Insel Mitinhaber eines Fuhrparks für Nobelkarossen werden Celerity – erstes Luxus-Carsharing-Angebot in Deutschland Guest Invest: Wenn der Hotelgast zum Investor wird Immer mehr Winzer entdecken den Kunden als Geldgeber Barack Obama – Der König des Crowdfundings Crowdfunding – ein Überblick 4 Erfolgsfaktoren für Crowdsourcing-Projekte Crowdsourcing Top 10 « Frühstücksvideo (2): Zahnputz-Rap   Frühstücksvideo (3): Dudelsack neu erfunden » […]

  2. […] bietet personalisierte Hörbücher an Bank von und für Vermögensverwalter geht an den Start Celerity – erstes Luxus-Carsharing-Angebot in Deutschland Berlin for Beginners: Nicht nur Touristen wollen informiert […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *