In Geschäftsidee, Idee - Dienst

Inspektion für´s Haus als Franchiseidee

Sein Auto schickt man jährlich zur Inspektion in die Werkstatt und alle zwei Jahre zum TÜV. Wenn man ein neues Auto kauft, fühlt man sich sehr sicher, wenn ein externer Gutachter vorher das Auto geprüft hat. Doch wie sieht das eigentlich bei dem Kauf eines Hauses aus? Hier ist es eher die Ausnahme, dass man vorher einen Gutachter beauftragt, das Haus zu bewerten. Dabei handelt es sich meist um den Kaus „seines Lebens“. Das liegt sicherlich an den hohen Kosten aber auch an der fehlenden Tradition bzw. gesetzlichen Verpflichtung. Die Amerikaner sind diesbezüglich einen Schritt weiter, weil hier Prophylaxe einen höheren Stellenwert hat.

Sehr erfolgreich in den USA ist das Franchisesystem Home Team Inspection. Die Dienstleistung besteht darin, Häuser mit einem 400 Punkte-Katalog zu inpizieren und zu bewerten. Besonders ist, das ein ganzes Spezialistenteam in wenigen Stunden folgende Bereiche prüft: Fundament, Dach, Elektrik, Heizung, Kühlung, sanitäre Anlagen, Fenster und Türen. Dieses Prüfung im Teamwork ist der USP des Franchisesystems. Kunden sind Hausbesitzer, Verkäufer oder Käufer. Bisher konnten mehr als 300 Franchisenehmer in den USA gewonnen werden und das bei Einstiegsgebühren ab 30.000 EUR.

Ich finde die Idee grundsätzlich sehr gut, das Prinzip der Autoinspektion auf andere Objekte zu übertragen. Allerdings wird man die Idee hier nicht 1:1 übertragen können. Denn viele Deutsche sind nicht bereicht, für Beratungsleistungen Geld auszugeben. Vielmehr wartet man darauf, bis ein externer Kontrolleur wie der Schornsteinfeger eine Handlungsaufforderung für Sanierungen gibt. Und wenn man externe Hilfe holt, dann muss es schon ein Sachverständiger sein, der sich an einer Gebührenordnung orientieren muss.

One Response to Inspektion für´s Haus als Franchiseidee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *