In Geschäftsidee, Idee - Dienst, Idee - Food

Ein Amerikaner ist mit unabhängigem Restaurant-Lieferservice in Shanghai sehr erfolgreich

Was würden wir Büromenschen (ohne Kantine) ohne den Pizza-Lieferservice machen 🙂 Aber ehrlich gesagt schmeckt mir italienisches Essen maximal zweimal in der Woche. Abwechslung ist eben wesentlich beim Genuss. Es bieten zwar immer mehr Pizzalieferservices neben Salaten und Nudeln auch indisches, chinesisches und deutsches Essen, aber es schmeckt eben nicht gleich gut. Mein Wunsch wäre es, dass es pro Stadtteil einen unabhängigen Lieferservice gibt, der mir je nach Wunsch mal vom einen oder anderen Restaurant etwas liefern könnte. Ein nachhaltige Kundenbindung wäre ihm sicher. Noch ist mein Wunsch nicht Wirklichkeit. In Shanghai sieht das ganz anders aus:

Mark Secchia hat den Restaurant-Lieferservice „Sherpa´s“ vor mehr als zehn Jahren in Shanghai gegründet, nachdem er seiner Frau in dieses chinesische Stadt gefolgt ist und solch einen Lieferservice selber vermisst hat. Heute hat er mehr als 250 Mitarbeiter, wovon mehr als 120 die mehr als 20.000 Essen pro Tag bei den mehr als 1.000 Tageskunden ausliefern, die bei den mehr als 170 Restaurant-Vertragspartner abgeholt werden. Damit sich dieser Lieferservice auf für den Erfinder rechnet, besteht die Kundschaft hauptsächlich aus berufstätigen Ausländern mit viel Geld, aber wenig Zeit.

Ein weiteres Erfolgsrezept sind die Sherpa-Restaurantführer, die in einer Auflage von mehr als 100.000 Stück bei fast allen Restaurant-Vertragspartnern liegen. Damit werden viele Restaurantgäste auf den Lieferservice aufmerksam. Auch in den Straßen sind die Fahrer in organgener Uniform und orangenen Mopeds nicht zu übersehen. Fast einzigartig ist das Call Center, in der sowohl in chinesisch als auch in englisch die BEstellungen aufgegeben werden können. Gelesen in sueddeutsche-Zeitung.

5 Responses to Ein Amerikaner ist mit unabhängigem Restaurant-Lieferservice in Shanghai sehr erfolgreich

  1. […] Als Shanghai-Fan hier eine klasse Business-Idee: Restaurant-Abhol-Service […]

  2. […] noch in den Links der Woche, heute gibts die Idee schon in Wien. Auf Mjam.at (Hm Jammie denke ich) kann man aus einer Vielzahl von Restaurants sich […]

  3. Mr. Startup sagt:

    Hallo Burkhard,

    zu diesem Thema kann ich dir ein neues Startup empfehlen. JustHunger ist eine Internet-Bestellcommunity. Der Launch sollte auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.
    hier ist die Internetseite: http://justhunger.com

    schönen Abend noch

  4. Hallo Tobias,

    danke für Deinen Tipp. Ich bin auf die Umsetzung gespannt und wie groß die Auswahl in meiner nächsten Büroumgebung sein wird.

    Gruss

    Burkhard

  5. Tanja sagt:

    Mann muss eben nur den Arsch in der Hose haben und genug Mut ein neues Projekt aufzuziehen. Warum sollte ein Chinese nciht in der selben weise über das Essen bestellen denken, wie wir deutschen es tun. Tja um selber mal das ganze auszuprobieren fehlt mir ja etwas das Geld aber trotzdem viel Glück dem Landman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.