In Geschäftsidee, Idee - ecommerce

autoklicker.de – Autobuch als persönliches Erinnerungsstück

Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, mit deren Hilfe ich mein persönliches Fotobuch erstellen kann. Dieses Angebot kann auch die Basis für eine Geschäftsidee in einer Nische sein, wie Michael Jung mit seiner Webseite autoklicker.de beweist. Hier bietet er an, das ganz persönliche „Autobuch“ erstellen zu lassen. Zielgruppe sind Kunden, die an ihrem Auto hängen und eine kleine Erinnerung haben wollen, bevor ihr Auto verschrottet oder verkauft wird. Michael Jung erklärt mir in einem E-Mail-Interview, wie die Geschäftsidee entstanden ist:

„Die Grundidee zum Autobuch entstand vor zwei Jahren, als ich mir Bilder in einem alten Herstellerprospekt von meinem ersten Auto angesehen habe. Für mich bedeutete das erste eigene Auto sehr viel und ich verbinde damit viele persönliche Erlebnisse und Erinnerungen. Das im Prospekt abgebildete Fahrzeug war zwar vom gleichen Typ, half mir aber nicht wirklich bei der Erinnerung an die vielen individuellen Dinge meines Autos weiter. In Zeiten der Digitalfotografie fand ich auch noch einige Bilder auf der Festplatte. Aber je mehr ich über mein Auto nachdachte, musste ich feststellen, dass doch schon viele „Erinnerungslücken“ im Laufe der Zeit entstanden sind. Die technischen Daten, die individuelle Ausstattung und die ganzen Impressionen. Ich dachte mir, ein umfangreiches Profil meines Autos anzulegen, um alle Daten und Bilder zu sammeln und wollte dies dann im Internet umsetzen, damit auch andere an meinen Erinnerungen teilhaben können.

So entstand die Internetplattform, um sein Auto vollständig im Netz zu präsentieren und der Autowelt zu zeigen. Um sich auch in einigen Jahren noch „hautnah“ zurückzuerinnern, musste es jedoch noch mehr sein. Im Computer-Zeitalter zurück zu etwas Altem, Bekanntem – etwas zum Vorzeigen, etwas das man Anfassen kann: ein Buch über das eigene Auto! In den nächsten Monaten habe ich nach vielen Überlegungen das Ideenkonzept verfeinert – fertiges Design für das Autobuch, keine zusätzliche Software. Wichtig war eben auch, dass die Erstellung einfach ist und keine künstlerischen Fähigkeiten erfordert.“

Noch kann Michael von seiner Geschäftsidee allein nicht leben. Allerdings kann sich das bald ändern, wenn er die passenden Multiplikatoren und Vertriebspartner findet. Oldtimerclubs wären z.B. solche Partner oder Tuningwerkstätten, Fahrschulen oder Autohändler von Luxusautos. Und mittlerweile gibt es ja auch immer mehr Kleinserienhersteller, die ihren Kunden bei Bestellung ein kleines Willkommensgeschenk machen könnten. So könnte aus einer kleinen Idee ein gutes Geschäft werden.

7 Responses to autoklicker.de – Autobuch als persönliches Erinnerungsstück

  1. Uwe sagt:

    Wow, tolle Idee, und da die Auslieferung unseres neuen Autos in wenigen Tagen sein soll, werd ich mir solch ein Buch bestellen. Super!

  2. Michael sagt:

    Uwe es freut mich zu hören, dass dir die Idee gefällt. Schonmal vorab viel Spaß und Gute Fahrt mit dem neuen Auto. Kleiner Tipp: Ein Foto von der Autoübergabe beim Händler macht sich im Autobuch gut, um diesen einmaligen Moment für später festzuhalten.

  3. […] autoklicker.de – Autobuch als persönliches Erinnerungsstück […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *