In Geschäftsidee, Idee - Agent

Geschäftsideen am laufenden Band

Ende des Jahres ist wieder „Krönungszeit“. Gruenderszene wird in Kürze die Nominierten des „Gründerszene StartUp des Jahres 2009“ bekanntgeben. DeutscheStartUps ist da schon einen Schritt weiter und hat seine 12 Nominierten schon präsentiert. Den Rest darf jetzt die Jury erledigen. Was haben beide Wettbewerbe gemeinsam? Es werden nur Web-StartUps präsentiert. Deshalb sind die Bezeichnungen der Wettbewerbe irreführend, denn WebStartUps machen nur einen Bruchteil aller Gründungen in Deutschland aus. Für die Web-StartUp-Branche haben die beiden Wettbewerbe allerdings eine Bedeutung und bieten einen guten Überblick über die Innovationstreiber der Branche. Und was haben beide Wettbewerbe noch gemeinsam? Neben etwas Publicity gibt es nur einen „warmen Händedruck“ für die Sieger.

FTD geht mit seinem enable2start-Gründerwettbewerb mehrere Schritte weiter. Es gibt fünf Gewinner, die jeweils 50.000 EUR Siegerprämie erhalten. Am 17. November werden die 5 Sieger bei einer feierlichen Veranstaltung gekürt. Seit gestern sind alle 12 Nominierte bekannt. Erfreulich ist, dass das Spektrum der Geschäftsideen mehr als breit ist. Es gibt zwar auch vier WebStartUps unter den Nominierten, aber eben nicht mehr. So wurde z.B. auch Nick Manseder mit seinem StartUp Abotic nominiert, das einen automatischen und portablen Türoffner für Rollstuhlfahrer konstruiert hat. Eberhard Lenz wurde für die Idee nominiert, einen Hocker zu entwickeln, der Rückmeldung gibt, wenn man richtig sitzt. Ingo Boldt geht mit einer Waschmitteltankstelle in Supermärkten an den Start, um Geldbeutel und Umwelt zu schonen.

Am besten gefällt mir die Idee von Helmut Drewes. Seine Firma Agrista will Farmern ermöglichen, bereits die künftige Ernte als Sicherheit für Kredite einzubringen. Auf seiner Onineplattform will er Farmer, Geldgeber und Versicherer, die bei Ernteausfällen das Risiko abfedern, zusammenbringen Die Umsetzung wird zeigen, ob diese Plattform die Interessen und Bedürfnisse der Farmer in den Vordergrund stellt und wirklich hilft, ihr Leben zu verbessern. Die ganze Idee erinnert mich an Kiva, nur mit einem Focus auf Landwirte. Weil solch eine Idee die Welt verändern und verbessern kann, gehört diese Nominierung zu meinen Favoriten. Ich drücke die Daumen.

3 Responses to Geschäftsideen am laufenden Band

  1. Gusteau sagt:

    Sind die Nominierungen schon online einsehbar; kann leider nichts finden.

  2. Suzanne sagt:

    ich find die Idee von Eco2Distrib ganz cool. Eine Verpackung für Waschmittel wird einmal benutzt und landet dann auf der Müllkippe oder im Meer. Irgendwo hab ich gelesen, dass zwischen Hawai und Californien sich bereits ein Plastikmüllteppich von der Größe Zentraleuropas befindet. Kein Staat fühlt sich verantwortlich dafür. Irgendwann muss doch irgendwer anfangen, hallo?? Wenn ich meine leere Waschmittelverpackung in den Supermarkt bringe, zusammen mit den Pfandflaschen, und auch noch was durch die Abfüllung an einem Automaten sparen kann – hey I go for it!!! Die zwee Berliner werden dem Markt ganz schön einheizen!

  3. […] gefüllt. Nun hat Ingo Boldt aus Deutschland beim enable2start-Gründerwettbewerb [aus dem Blog von Burkhard Schneider] eine Waschmitteltankstelle eingereicht. Sein französischer Partner hat […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.