In Geschäftsidee, Idee - Tech

GEROCO hilft Privathaushalten mit dem Energiesparpaket ECOWIZZ, Energie zu sparen

Die Firma GEROCO wurde 2009 in der Schweiz gegründet. Für öffentliche Aufmerksamkeit sorgte das StartUp vor wenigen Tagen, weil sich private Investoren mit 800.000 CHF an dem Unternehmen beteiligt haben. Laut eines Artikels in startwerk.ch haben sich Geroco und die Kapitalgeber über die Plattform Capital Proximité gefunden. Das Unternehmen ist mittlerweile auf zehn Mitarbeiter angewachsen und hat sein erstes Produkt bereits seit wenigen Monaten auf dem Markt. Das Basisangebot mit dem Namen „Ecowizz“ kostet 249 CHF und soll Privathaushalten effektiv dabei helfen, Strom- und Energiekosten zu sparen. Auf der Webseite von GEROCO ist das Angebot wie folgt beschrieben:

Das Ecowizz-Paket besteht aus mehreren intelligenten Steckdosen sowie einem persönlichen Webaccount. Es funktioniert mit PC, Mac und Linux.

  1. Die intelligenten Steckdosen werden zwischen einer Wandsteckdose und den Elektrogeräten angeschlossen. Sie messen den Verbrauch der Geräte und übertragen die Daten in Echtzeit an die Webplattform. Die intelligenten Steckdosen messen und übertragen ebenso die Raumtemperatur.
  2. Der USB-Stick wird an einen Router oder einen Computer mit Internetzugang angeschlossen. Er empfängt die Daten, die von den intelligenten Steckdosen übertragen werden, und sendet diese an die Webplattform.
  3. Die Webplattform sichert die Daten und macht sie im persönlichen Portal des Benutzers sichtbar. Der Benutzer erhält daraufhin Tipps, wie er die intelligenten Steckdosen programmieren kann, damit die angeschlossenen Geräte automatisch ein- und ausgeschaltet werden.

Die Webplattform umfasst folgende Funktionen:

  1. Anzeige für Verwaltung und Steuerung der intelligenten Steckdosen
  2. Zugang zu Tipps von Fachleuten für Energie und nachhaltige Entwicklung
  3. Netzwerkaustausch der Benutzer untereinander
  4. Lesen von Online-Artikeln zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Energie und nachhaltige Entwicklung
  5. Shop für Produkte, die dem Prinzip des „nachhaltigen Verbrauchs“ folgen

ANZEIGE


Experteer.de


Den Ansatz finde ich, obwohl bisher alles nur in französischer Sprache angeboten wird, sehr gut, aber warum muss ich mir die Hardware kaufen? Könnte ich Sie nicht auch mieten, da ich schließlich nicht wöchentlich neue Produkte kaufe, die Energie verbrauchen. Von dieser Idee könnten sich aus meiner Sicht deutsche Anbieter inspirieren lassen. Warum vermieten Baumärkte oder Elektrogeschäfte oder Stromversorger nicht solch ein Stromsparset? GEROCO sollte mit solchen Zielgruppeninhabern kooperieren und könnten an einer jährlichen Nutzungsgebühr der Plattform profitieren. Es kommt Bewegung in den Energiesparmarkt für Privatpersonen und Start Ups haben gute Chancen, von diesem Trend zu profitieren. Es gibt genug gute Ideen, damit jeder seine Nische findet.

Kurzer Hinweis in eigener Sache: Ich bin seit einigen Wochen Co-Moderator der XING-Gruppe „Alternative Energies and Sustainability“. Die Gruppe besteht seit Februar 2004, kann mehr als 9.000 Artikel verzeichnen und hat insgesamt mehr als 12.000 Mitglieder, davon mehr als 9.000 aus dem deutschsprachigen Raum. Ich baue derzeit das Forum „Energy Efficiency / EnergieEffizienz“ auf. Hier präsentiere ich neue Trends, Geschäftsideen, Best-Practice-Beispiele und vieles mehr rund um das Thema. Wer sich für diesen Zukunftsmarkt interessiert, ist herzlichst willkommen, in die Gruppe einzutreten und mit uns zu diskutieren bzw. Artikel zu posten.

3 Responses to GEROCO hilft Privathaushalten mit dem Energiesparpaket ECOWIZZ, Energie zu sparen

  1. […] GEROCO hilft Privathaushalten mit dem Energiesparpaket ECOWIZZ, Energie zu sparen […]

  2. Thara Ramos sagt:

    Da man heutzutage so viel Energie verschwendet, sei es Wasser, Strom oder Heizung, finde ich so eine Idee sehr gut. Nur stelle ich mir die Installation und die Wartung sehr teuer vor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.