In Geschäftsidee, Idee - Handel, Trend - LOHAS

COEO wurde mit dem „Haus der guten Taten“ zum „Store of the Year 2011“ gekürt

Im Rahmen des Deutschen Handelsimmobilienkongresses ehrte der Handelsverband Deutschland e.V. – Der Einzelhandel (HDE) am 22. Februar die besten Läden des Jahres mit der Auszeichnung „Store of the Year 2011“. In der Kategorie „Food“ gewann das Kochhaus aus Berlin, über das wir bereits am hier im Blog berichtet haben. Wie sind nicht überrascht, dass nicht nur wir davon so begeistert sind. Den ersten Preis in der Kategorie „Out of Line“ erhielt COEO mit dem „Haus der guten Taten“, das am 19. November 2010 im Berliner Forum Steglitz in der Schloßstraße erstmals seine Tore öffnete. Via Pressemitteilung wird das Konzept wie folgt gepriesen:

„Geprägt von den Erfahrungen der Retailbranche haben der Spiele Max Gründer Wilfried Franz und der COEO Geschäftsführer Wolfgang Derday gemeinsam mit der Berliner Agentur für Markenarchitektur dan pearlman die Marke und das Retailkonzept für die neue Marke COEO (lateinisch für sich finden, zusammenkommen) entwickelt. „Bei COEO ist nicht der günstigste Einkaufspreis entscheidend, sondern die Frage wer oder was gefördert wird. Als „Haus der guten Taten“ verbindet COEO Menschen mit einem Bewusstsein für Werte, Beständigkeit und Nachhaltigkeit und möchte für diese gesellschaftliche Bewegung Freunde und Wegbegleiter gewinnen“, sagte Wilfried Franz, Initiator der COEO-Idee.“

„Als gemeinnützige Gesellschaft wirtschaftet COEO nicht für den eigenen Nutzen, sondern verwendet seine Erlöse für ausgewählte soziale Projekte weltweit sowie die Weiterentwicklung der Geschäftsidee. Unter einem Dach kommen Produkte aus vier unterschiedlichen Branchen in zentraler Lage zusammen: Produkte aus fairem Handel und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, ein Café sowie ein großzügiges Buchsortiment. 4.000 Artikel und 30 Prozent geplante Neuheiten pro Jahr sorgen für Abwechslung und Spannung im Sortiment. Dieses reicht von Haushalts- und Spielwaren über Mobiliar und Dekorationsartikel bis hin zu Kosmetik- und Hygieneartikeln, Schmuck und Accessoires, Papeterie und Bücher oder Genuss- und Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Marmelade oder Schokolade.“

Sehr erfrischend am neuen Shoppingkonzept finde ich, dass alles bunt und chic daherkommt. Mutig finde ich das breite Warensortiment, behaupten doch viele, dass die Kaufhauskonzepte der Vergangenheit angehören. Auf jeden Fall erhalten viele Behindertenwerkstätten den Zugang zu einem weiteren Vertriebsweg. Aus meiner Sicht reicht das allein nicht. Deshalb wünsche ich mir, dass sich rund um COEO ein ganzes Vermarktungsnetzwerk für diese Werkstätten entwickeln würde. Das wäre wirklich nachhaltige und könnte das Einnahmenmodell von COEO erweitern. Das ist aus meiner Sicht jetzt die Chance für clevere Marketiers, eine Kooperation mit COEO einzugehen.

Anzeige


www.limango.de

11 Responses to COEO wurde mit dem „Haus der guten Taten“ zum „Store of the Year 2011“ gekürt

  1. Sorry, auch wenn es Eigenwerbung ist: Es gibt bereits länger also COEO existiert einen Online-Shop, der sich auf Produkte aus Behindertenwerkstätten spezialisiert hat: http://www.entia.de

    Wenn mehrere Unternehmen zu ähnlicher Zeit ähnliche neuartige Konzept erfinden, dann ist das offenkundig ein Zeichen dafür, dass die Zeit reif ist für diese neue Idee. Deshalb freue ich mich über das Erscheinen von COEO. Es zeigt, dass die Idee richtig ist.

    Michael Ziegert

  2. ronny sagt:

    Sehr interessant. Müsste man sich mal vor Ort anschauen. Auf dem Foto sieht es schon toll aus.

  3. […] COEO wurde mit dem “Haus der guten Taten” zum “Store of the Year 2011″ gekü… […]

  4. […] COEO wurde mit dem “Haus der guten Taten” zum “Store of the Year 2011″ gekü… […]

  5. […] COEO wurde mit dem “Haus der guten Taten” zum “Store of the Year 2011″ gekü… […]

  6. […] COEO wurde mit dem “Haus der guten Taten” zum “Store of the Year 2011″ gekü… […]

  7. […] COEO wurde mit dem “Haus der guten Taten” zum “Store of the Year 2011″ gekü… […]

  8. […] COEO wurde mit dem “Haus der guten Taten” zum “Store of the Year 2011″ gekü… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.