In Geschäftsidee

Automobile Meilensteine – Oldtimer ohne Reue



Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Wir haben hier im Blog schon über viele Carsharingmodelle berichtet, die zum Teil sogar sehr exotisch anmuteten, wie z.B. p2p-Carsharing, Rennwagen-Carsharing oder Luxuswagen-Carsharing. Ich persönlich bin überzeugt, dass das Carsharing-Modell am besten für Oldtimer geeignet ist. Denn viele Oldtimer-Liebhaber scheuen den Kauf solch eines Fahrzeuges, weil die Folgekosten nahezu unüberschaubar sind. Vermeintliche Schnäppchen können sich schnell als Reparatur-Monster entpuppen. Wer nicht genug Kleingeld, Zeit und Schrauber-Gen im Blut hat, verliert schnell die Lust. Eine gute Alternative ist Oldtimer-Carsharing.

Ein StartUp, das mir in diesem Segment gut gefällt, ist Automobile Meilensteine. Sitz des Unternehmens ist nicht einfach Frankfurt am Main, sondern natürlich die Klassikstadt in Frankfurt am Main. Hier finden Oldtimerfreunde alles, was das Herz begehrt, ob Oldtimer-Werkstätten, Oldtimer-Abstellplätze, Oldtimer-Händler, Oldtimer-Leasinganbieter etc. Was zur Eröffnung der Klassikstadt in Frankfurt noch fehlte, war die „Einstiegsdroge“. Diese Lücke ist seit einiger Zeit mit dem Oldtimer-Carsharing-Anbieter geschlossen. Hier können Oldtimer-Liebhaber Fahrzeuge mieten oder im Rahmen einer Privat- oder Firmenmitgliedschaft „sharen“.

Ab einer Jahresgebühr von 2.000 EUR kann man schon Mitglied im Carsharing-ClassicClub werden. Je nach Kategorie des Fahrzeuges, Wochentag, Tageszeit und Jahreszeit braucht man unterschiedlich viele Punkte, die einem zu Beginn der Mitgliedschaft gutgeschrieben werden, um die Fahrzeuge nutzen zu können. Die Auswahl reicht derzeit u.a. von einem VW Käfer Cabrio in der Kategorie 1, über einen Triumph TR6 Roadster in der Kategorie 2, einen BMW 3,0 CSI COUPÉ in der Kategorie 3, einen Jaguar E-Type Coupe in der Kategorie 4 bis zum Rolls-Royce Silver Shadow in der Kategorie 5.

Obige Geschäftsidee ist ein gutes Beispiel dafür, dass Geschäftsidee nicht gleich Geschäftsidee ist. Zuerst ist immer wichtig, in welchem Umfeld das StartUp loslegt. Am besten ist es, wenn sich Umfeld und Gründungsunternehmen gegenseitig brauchen, wie es hier der Fall ist. Dann ist es wichtig, eine Zielgruppe zu finden, die das nötige Kleingeld hat und in ausreichender Anzahl zur Verfügung steht. Weiterhin sollte das Angebot zum Umfeld und zur Zielgruppe passen und entsprechend ausgestaltet sein. Letztlich sollte das Geschäftsmodell zum Gesamtkonzept passen. Aus meiner Sicht ist das Carsharing-Geschäftsmodell ideal im Segement Oldtimer angesiedelt.

11 Responses to Automobile Meilensteine – Oldtimer ohne Reue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.