In Geschäftsidee, Idee - Customizing, Idee - Gesundheit, Idee - Produkt

Kosmetikbranche entdeckt Mass Customizing für sich

Schon seit Jahren haben wir die Möglichkeit, das Müsli, Schokolade oder Popcorn nach den eigenen Geschmacksvorlieben zu „mixen“ und zu bestellen. Eigentlich war ich sehr verwundert, dass die deutsche Kosmetikszene so lange gewartet hat, bis sie Mass Customizing für sich entdeckt hat, denn im Kosmetiksegment ermöglichen hohe Margen gute Einstiegschancen für Kosmetikprodukte mass customized. Nachdem myparfuem schon länger am Markt ist, sind vor kurzem mehrere Anbieter für Hautpflegeprodukte in den Markt eingestiegen.

Die Hautcreme kann man sich nach persönlichen Bedürfnissen und Wünschen bei My-Creme und Meine-Hautcreme zusammenstellen, die Bodylotion bei My Bodylotion und Wellnessprodukte wie Raumduft, Massage- und Badeöl bei Choice of Nature. Hier hat man die meistens die Wahl zwischen Inhaltsstoffen mit verschiedenen Wirkungen, Duftrichtungen und Gefäßform. In der Regel kann man im Vorfeld einen virtuellen Hauttest machen, damit die Auswahl auch zielführend ist.

Während bei vielen Anbietern ein Hauttest optional ist, kann man Sonnencreme bei Mutisun nur bestellen, wenn man vorher zahlreiche Fragen beantwortet hat: Geschlecht, Alter, Hauttyp, Hautton, Hautbeschaffenheit, Hautreaktion bei Sonne, mögliche Hautkrankheiten, Reiseziel, Reisezeit, verwendete Medikamente, Aktivitäten im Urlaub und Aufenthaltszeit in der Sonne pro Tag. Nach Beantwortung aller Fragen bekommt man die ideal zusammengestellte Sonnencreme vorgestellt. Der Verkaufspreis für eine 150 ml Packung kostet schlappe 22,50 EUR.

Einen Haken hat der Auswahlprozess bei mutisun. Denn vor Ort im Urlaub gibt es meist unterschiedliche Situationen, die jeweils unterschiedliche Sonnencremes beanspruchen. Und der Preis ist mehr als stolz. Aber trotzdem wird sich das Angebt von Mutisun durchsetzen. Damit meine ich nicht, dass Mutisun ein Verkaufsseller werden muss. Aber die immer mehr Onlineshops werden sicherlich in Zukunft einen „Konfigurator“ anbieten, damit der Kunde bei der großen Produktauswahl das optimale Produkt finden wird.

One Response to Kosmetikbranche entdeckt Mass Customizing für sich

  1. Tanja Handl sagt:

    Mutisun… kein besonders günstig gewählter Name. Die Idee dahinter finde ich allerdings toll, wobei mich ebenso die Preise abschrecken. Ich bleibe wohl meinen alten Cremen treu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *