In Geschäftsidee, Idee - Web

Wie ein cleveres StartUp Social Web Freunde als Karrierecoaches einsetzt

Früher machte man eine Ausbildung in einer Firma und arbeitete dann bis zur Rente in dieser Firma. Ansprechpartner für den nächsten Karriereschritt war der Vorgesetzte zusammen mit der Personalabteilung. Und fertig. Heute ist das in der Regel ganz anders. Man wechselt nicht nur viel häufiger den Arbeitgeber, sondern man wechselt auch häufiger die Beschäftigungsart, vom Freelancer zum Festangestellten zum Selbständigen zurück wieder zum Festangestellten. Was einem bei dieser „Berg und Talfahrt“ fehlt, ist ein fester Ansprechpartner, der einen berät und bei den nächsten Karriereschritten begleitet und hilfreiche Ratschläge gibt.

Der neue Webdienst ResumUp, der sich noch im Beta-Status befindet, will diese Lücke schliessen und zwar mit Hilfe der Weisheit der Vielen. Dafür loggt sich bei ResumUp zuerst in sein Facebook-, LinkedIn oder Google+-Konto ein. Daraufhin erstellt RsumUp eine Graphik, die meine bisherige Karrierestationen aufzeigt. Voraussetzung ist natürlich, dass ich diese Karrierestationen brav in meinem Social Media Profil eingetragen habe. Dann werde ich gefragt, welche nächste Karrierestufe ich erklimmen will. Und schwups wird mir angezeigt, welche Schritte ich unternehmen muss, um mein Ziel zu erreichen.

Es wird mir aufgezeigt, welche Fertigkeiten und Wissen ich mir noch aneignen muss. Doch woher weiß ResumUp, was mir noch fehlt? Ganz einfach. ResumUp hat im Vorfeld Millionen von Social Media Profile durchforstet, um mir genau sagen zu können, was diejenigen unternommen haben, die schon die Karrierestufe erreicht haben, die ich noch erklimmen will. Noch hilfreicher ist, dass mir genau angezeigt werden, welche Freunde in meinen sozialen Netzwerken Auskunft über die nächsten Schritte geben können, die sie aber ich noch nicht gemacht haben.

Mit Hilfe von ResumUp werden meine Freunde zum Karriereberater. Wenn ich meine Freunde frage, welches Smartphone ich mir als nächstes kaufen soll, dann ist doch auch sinnvoll, genau die richtigen Freunde zu fragen, welche Weiterbildung bei welchem Anbieter ich am besten machen sollte, um mit weiter zu entwickeln. Spannend finde ich, dass ResumUp seinen Sitz nicht in Silicon Valley oder Berlin hat, sondern vielmehr in St. Petersburg (Russland). Das zeigt einmal mehr, dass die Welt bunter wird und es für eine Webanwendung egal ist, wo die Programmierer und Ideengeber sitzen.

Gefunden in thenextweb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.