In Geschäftsidee, Idee - Food, Idee - Landwirt, Idee - Mobil, Marketing - Service, Trend - LOHAS, Trends

Wann kommt das Kartoffeltaxi nach Deutschland?

Vor mehr als zwei Jahren haben wir hier über bring.buddy berichtet. Dabei handelt es sich um ein Konzept, jeden Bürger als Kurierfahrer bzw. Paketboten einzusetzen. Das war sicherlich ein Vorbote, dass sich der Sharing-Trend auch im Logistiksegment „einnisten“ wird. Große Logistikunternehmen und Logistikmakler beschäftigen sich ja schliesslich schon seit Jahren damit, Leerfahrten von Spediteuren möglichst zu vermeiden. Warum sollte in solch ein Optimierungsmodell nicht auch Privatpersonen als Logistikdienstleister eingebunden werden? Das haben sich auch die Macher von Polyport gedacht, die u.a. das „Kartoffeltaxi“ erfunden haben. Der Genusstrainer Freddy Christandl erläutert das Konzept kurz und knapp:

PolyPort nutzt bestehende Transportkapazitäten im Alltagsverkehr um tägliche Kleinlieferungen klimaneutral abzuwickeln. Begeistert von den zwei Gründern, Stella & Philipp, fasste ich den Entschluss, zusammen mit PolyPort das Konzept „Kartoffeltaxi“ zu entwickeln, um Bio-Bergkartoffeln von Schindellegi zu Feinschmeckern in Zürich zu bringen. Das Konzept war einfach und genial; Pendler aus der Region Schindellegi/Einsiedeln konnten auf Ihrem Weg nach Zürich, Kartoffelbestellungen bei der Bäckerei Kälin abholen und zu den Kunden mitnehmen. Dafür wurden die Pendler auch selbst entlohnt und konnten gleichzeitig ihre Fahrt zur Arbeit mit gutem Gewissen für unser Klima kompensieren.“

Besonders an diesem Konzept ist, das im Gegensatz zu bring.buddy (vorrangig Belieferung der „letzten Meile“) beim Kartoffeltaxi eher längere Strecken überwunden werden. Dafür bedient sich Polyport vor allem Pendler, die diesen längeren Strecken regelmäßig absolvieren und als „Hobbykurier“ zusätzlich einen kleinen Benzinkostenzuschuss erhalten. Und Polyport baut sein Konzept immer weiter aus. Nach dem Kartoffeltaxi, das 2011 in die Testphase ging, folgt nun „bring bee“. Dabei handelt es sich um einen IKEA-Mitbringservice. Clever! Grundsätzlich glaube ich, dass im ECommerce-Zeitalter noch viele Logistik-Innovationen gesucht und gebraucht werden, um den Kunden passende Lösungen anzubieten und dabei auch an die Umwelt zu denken. Gefunden bei excitingcommerce

11 Responses to Wann kommt das Kartoffeltaxi nach Deutschland?

  1. BBS sagt:

    Verstehe ich nicht so ganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.