keemotion

In Geschäftsidee, Idee - Entertain, Idee - Tech, Idee - Web, Innovation

Revolutioniert Keemotion die Liveberichterstattung von Sportevents?

Im Fussball kann man den Trend zum „Club-TV“ schon erkennen. Für große Fussball-Clubs wie den FC Bayern München ist schon selbsverständlich, seinen Fans mit dem FCB-TV einen eigenen Web-TV-Sender anzubieten und via Abomodell damit auch Zusatzeinnahmen zu generieren. Ich bin mir sicher, dass dieser Trend bald auch andere Sportarten und 2. und 3. Ligen im Fußball erfassen wird. Allerdings braucht es dafür auch passende und preislich günstigere Lösungen für die Sportberichterstattung.

Und genau hier könnte Keemotion eine wichtige Rolle als Gamechanger spielen. Eine computergesteuerte Kamera macht es möglich, dass Sportevents in Zukunft gefilmt werden, ohne dass man noch Kameramänner oder eine Vielzahl von Kameras braucht. Der Kostenvorteil ist enorm, wie der trendblogger vorrechnet: „Die Aufnahme einer Sportveranstaltung kostet allgemein ungefähr €15.000. Mit Keemotion ist dies schon für €2.900 möglich.“ Die genaue Funktionsweise wird im folgenden Video anschaulich erläutert.

Evtl. finden sich auch Sponsoren, die gerne in Zukunft solche Web-TV-Aufnahmen finanziell unterstützen, weil damit auch ihr Engagement größere Beachtung findet. Nicht jeder Verein muss seinen Fans gleich eine Abogebühr abknöpfen. Vielmehr könnten die Fans als Fanvertiser eingesetzt werden. Denn Keemotion bietet auch die Möglichkeit an, dass jeder Fan seinen eigenen Kurzfilm zusammenschneiden und via Social Media verbreiten kann. Damit würden die Fans gleichzeitig die Aufgaben eines Fernsehsenders übernehmen, nämlich das Bildmaterial passend zusammenschneiden.

Und auch die Trainer können von Keemotion profitieren. Denn sie könnten in den Pausen passende Filmausschnitte zeigen, um den Spielern anschaulich zu zeigen, welche Fehler sie machen und welche Chancen sie ungenutzt lassen. Das Ganze nennt sich KeeCoach. Und tatsächlich hat mit dem Basketballbundesligisten Ratiopharm Ulm schon der erste Sportclub in Deutschland Interesse an den Leistungen von Keemotion gezeigt. Nach Belgien, USA, Holland und Frankreich könnte nun bald Keemotion auch in Deutschland einen „Fuß in die Tür bekommen“.

8 Responses to Revolutioniert Keemotion die Liveberichterstattung von Sportevents?

  1. […] Revolutioniert Keemotion die Liveberichterstattung von Sportevents? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.