In Crowdfunding, EnergieEffizienz-Messe, Featured, Geschäftsidee

EnergieEffizienz-Crowdfundingplattform bettervest vollendet erstes Funding nach zwei Tagen

Am 23. August hat die EnergieEffizienz-Crowdfundingplattform bettervest via Facebook vermeldet: „Heute ist es soweit! 447 Tage Vorbereitung für den großen Moment.“ Etwas später konnte dann folgende Info nachgereicht werden: „Alle registrierten Nutzer haben am 23.08.2013 um 19.40 Uhr Einladung zum ersten Funding erhalten. Viel Erfolg.“ Nach weniger als zwei Tagen war die nötige Fundingsumme für das erste Projekt in Höhe von 5.550 EUR durch 35 Geldgeber schon realistiert worden und damit 93 Tage vor Maximallaufzeit. Das nenne ich einen gelungen Start. Da wird sicherlich auf der länger angesetzten Pressekonferenz am Montag, den 26. August die eine oder andere Sektflasche geköpft. Gratulation.

Es gibt mehrere Gründe, warum das 1. offizielle Funding so schnell erfolgreich durchgeführt werden konnte. Die Fundingsumme von 5.550 EUR war tatsächlich überschaubar. Zudem nutzte das bettervest-Team die lange Vorbereitungszeit von mehr als einem Jahr, eine große Datenbank an Interessenten aufzubauen. Dabei half sicherlich, dass das Gründerteam sehr viel positive PR bekam. Weiterhin ist die erwartete Rendite von 7 % p.a. in der heutigen Niedrigzinszeit sehr lukrativ. Das Risiko ist relativ gut kalkulierbar, weil das Geld einem etablierten Unternehmen mit funktionierendem Geschäftsmodell zur Verfügung gestellt wird. Weiterhin ist das Investitionsprojekt leicht zu verstehen (Umrüstung auf LED-Beleuchtung).

bettervest wird nicht nur das Thema EnergieEffizienz pushen und fördern. bettervest ist auch ein perfektes Aushängeschild für die StartUp-Szene FrankfurtRheinMain. Im letzten Jahr bildete sich das Gründerteam während des 1. StartUp Weekends Frankfurt. Sitz der Gesellschaft ist Frankfurt am Main. Die meisten bettervest-Mitgründer kommen hier aus der Region. Das erste offizielle EnergieEffizienz-Projekt kommt aus Frankfurt. Die daran beteiligten EnergieEffizienz-Experten kommen ebenfalls aus Frankfurt. Frankfurt ist der beste Standort für solch ein StartUp. Frankfurt ist als größte deutsche Stadt in den „Masterplan 100% Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums aufgenommen worden. Die Green City Frankfurt soll dabei exemplarisch für andere Metropolen aufzeigen, wie die Energiewende auch in einer Großstadt Industrie gelingen kann. Und bettervest kann zeigen, wie innovative Finanzlösungen der Zukunft aussehen können.

Bereits im Januar 2013 habe ich erstmals über die Energieeffizienz-Crowdinvestingplattform bettervest berichtet. Es könnte zu einem meiner Lieblingsplattformen und -projekte in diesem Jahr werden. Das liegt daran, dass ich den Gründer Patrick Mijnals schon seit Jahren kenne und schätze. Zudem ist es ein Erfolgsprojekt made in Frankfurt am Main: Es wurde auf dem ersten StartUpWeekend in Frankfurt “geboren” und Sitz der Gesellschaft ist selbstverständlich auch die Mainmetropole. Und last but not least beschäftigt sich bettervest mit Energieeffizienzprojekten, was wir in unserer Firma als Veranstalter der EnergieEffizienz-Messe seit mehr als sechs Jahren machen.

Jetzt besteht die Herausforderung des bettervest-Teams darin, mehrere neue Projekte in kurzer Zeit zu präsentieren, um der Nachfrage gerecht zu werden und den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Spannend wäre aus meiner Sicht, wenn Geld für unterschiedliche EnergieEffizienz-Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden könnte, um einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu bekommen. Mitgründer Patrick Mijnals verriet mir dazu vor einem halben Jahr in einem Interview, welche Schwerpunkte es bei der Auswahl der Projekte der ersten Stunde gibt:

“Wir wollen keine Laufzeiten von mehr als 10 Jahren und am liebsten solche im Bereich von 3-5 Jahren. Damit fällt z.B. eine Standard-Gebäudededämmung raus: zu lange Amortisationszeit, ungeklärte Ökobilanz aufgrund von “grauer” Energie, Entsorgungsthematik, Chemikalieneinsatz etc. Bei den ersten Projekten sollten die Renditen für die Crowd bei 5-10 Prozent (interner Zinsfuß) liegen. Eine Überlegung ist, dass die Projektinhaber das in Zukunft auch frei wählen können, sodass ein Vereinsprojekt vielleicht eher Spenden als Investments generiert, während ein Unternehmensprojekt den Marktgesetzen unterliegt.”

Was mir an bettervest sehr gut gefällt? Dass ich in wirtschaftlich und umweltschutzorientierte Objekte investieren kann, die auch ohne hohe Subventionen rentabel sind. Damit geht meine gute Rendite nicht zu Lasten anderer Stromzahler. Zudem baut bettervest im Laufe der Zeit eine beeindruckende Best-Practice-Datenbank auf. Es werden für jedes Projekt nicht nur wichtige Einsparkennzahlen genannt, sondern auch ein Energieeffizienzbericht veröffentlicht, der Unternehmen in vergleichbarer Situation als Orientierungshilfe dienen kann. Damit trägt bettervest dazu bei, dass Investitionen in EnergieEffizienzmaßnahmen besser als bisher promotet werden.

Mehr Interesse am Thema? Unsere Firma veranstaltet am 10./11.9.2013 die 6. EnergieEffizienz-Messe in Frankfurt am Main. Dabei handelt es sich um eine wichtige Leitmesse zum Thema Energieeffizienz in Deutschland. Im Gegensatz zu anderen Messen wird das Thema hier ganzheitlich beleuchtet. Neben anderen Unternehmen und StartUps ist auch bettervest Aussteller auf der EnergieEffizienz-Messe. Auf der Messe ist zum Beispiel die Vision energieautarke Fabrik ein Schwerpunktthema. Bei den Klimatours lernt Ihr Best-Practice-Beispiele vor Ort kennen. Ingesamt informieren Euch 300 Experten an den Messeeständen und in mehr als 50 Vorträgen.

4 Responses to EnergieEffizienz-Crowdfundingplattform bettervest vollendet erstes Funding nach zwei Tagen

  1. Ben Pusher sagt:

    An sich natürlich gar nicht so blöd so eine „grüne“ Crowdfounding Plattform.
    Mein Problem beim Crowdfounding liegt nur dadrin, dass das ganze oftmals nur dafür genutzt wird um das finanzielle Risiko bei Startups auf private Investoren umzuwälzen damit man selber nicht mehr so ein hohes Risiko hat.
    Ich seh dem ganzen ein wenig kritisch gegenüber. Aber für Startups mit der richtigen Idee sieht das garantiert wieder anders aus 😉

  2. […] in diesem Monat in meinem Blog gelesen. In der Weiterempfehlungsgunst dagegen hat es der Artikel EnergieEffizienz-Crowdfundingplattform bettervest vollendet erstes Funding nach zwei Tagen ganz nach vorne […]

  3. […] EnergieEffizienz-Crowdfundingplattform bettervest vollendet erstes … […]

  4. […] bettervest ihr erstes offizielles Funding. Anlässlich dieser Aktion habe ich hier im Blog ausführlich über diese Crowdfundingplattform mit Vorzeigecharakter berichtet. Während zu Beginn […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.