stepjockey-klein

In Crowdsourcing, Featured, Geschäftsidee, Idee - Crowd, Idee - Gesundheit, Idee - Web, Idee - Wellness

Stepjockey macht jedes Treppenhaus zum Fitnessstudio

Wusstet Ihr schon, dass Ihr mit Treppensteigen mehr Kalorien verbrennen könnt, als wenn ihr (die gleich ebene Strecke) joggt? Doch leider benutzen viele von uns von und zur Arbeit oder in der Freizeit den Lift statt die Treppen. Wie kann man das ändern? Darüber dachten auch die Gründer von Stepjockey nach und kamen dabei auf eine brilliante Idee. Via App oder Webseite kann jeder, nachdem er ein paar kurze Angaben gemacht hat, sich ausrechnen lassen, wieviele Kalorien er verbrennt, wenn er die Treppen in seiner Umgebung läuft und nicht den Lift nimmt.

Es wird noch besser: Diese Infos werden zu einem Plakatmotiv umgewandelt. Jeder von uns kann dieses Plakat ausdrucken und in das betreffende Treppenhaus anbringen. So motivieren wir viele Menschen, die Treppenstufen zu Fuß zu erklimmen. Eine Kurzstudie im Auftrag von Stepjockey hat gezeigt, dass dadurch 29 % mehr als bisher die Treppen zu Fuß hochgehen. So einfach genial kann eine Idee sein, nämlich dank der Crowds die Treppenhäuser in Fitnessstudios umzuwandeln.

Die Idee kann noch weiter gesponnen werden. In naher Zukunft will Stepjockey eine App anbieten, die es ermöglicht, dass der „Treppengänger“ jeden seiner „Fitnesseinheiten“ via Scan dokumentieren kann, um sich anschliessend anzeigen zu lassen, wieviel er für seine Gesundheit getan hat. Wusstet Ihr, dass Ihr mit nur 7 Minuten Treppensteigen pro Tag das Risiko halbiert, innerhalb der nächsten zehn Jahr einen Herzinfarkt zu erleiden?

Das Konzept basiert auf Basis der „Nudge-Theorie“, die aus der Verhaltsökonomie stammt. Demnach braucht es nur einen kleinen Hinweis oder Tipp bzw. Anstoss, damit ganze Gruppen ihr Verhalten nachhaltig ändern. Und mit Hilfe von StepJockey kann jeder (also die Crowd) dabei helfen und mitmachen. Clever. Insofern finde ich es auch gut, dass das Department of Health in London die Aktion von Stepjockey finanziell unterstützt. Das ist mal eine sinnvolle Subvention von StartUps.

Gefunden bei Daily Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.