nuk-logo

In Featured, Geschäftsidee

7 ausgezeichnete Geschäftsideen aus Nordrhein-Westfalen

In der ersten Stufe des NUK-Businessplan-Wettbewerbs 2013/ 2014 wurden 119 Ideenskizzen zur Beurteilung eingereicht. Die NUK-Jury vergab unter den 14 Besten am 18. Februar 2014 in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg drei Haupt- und fünf Förderpreise. Ich persönlich habe 7 Ideen herausgepickt, die ich hier im Artikel vorstellen will. Ein kurzer Kommentar von mir rundet die Beschreibung der Ideen jeweils ab. Achtung: Zum Teil existieren noch keine Webseiten, weshalb nicht alle Geschäftsideen verlinkt sind.

Kurzer Hintergrund: Der NUK-Businessplan-Wettbewerb umfasst drei Stufen und findet zwischen November und Juni eines jeden Jahres statt. Der NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V, unterstützen Existenzgründer dabei, ihre Gründungsidee in einen Businessplan zu gießen. Dazu werden NUK-Vorträge zu gründungsrelevanten Themen sowie NUK-Coaching-Abende mit diversen Experten aus der Wirtschaft angeboten. Schriftliche Ausarbeitungen können zu drei Terminen eingereicht werden. Die Belohnung: zwei schriftliche und vor allem individuelle Expertengutachten zu jedem Geschäftskonzept. Alle NUK-Leistungen sind für unsere Teilnehmer kostenfrei.

Wildling — Innovative Kinderschuhe – Gummersbach
Hierbei handelt es sich um eine neue Generation von Kinderschuhen mit anatomischer Passform, die durch eine innovative Stoffsohle besticht, die ein Laufgefühl wie barfuß ermöglicht und gleichzeitig vor Kälte und Nässe sowie Schnitt- und Stichverletzungen schützt. Mittlerweile gibt es schon ein großes Angebot an sog. Lauflernschuhen, insofern wird es wichtig sein, ein evtl. Alleinstellungsmerkmal klar zu kommunizieren.

uniPOLL – Aachen
uniPOLL ist ein webbasiertes Abstimmungstool, das hilft universitäre Großveranstaltungen interaktiver zu gestalten und so die Lehre zu verbessern. Dozenten können verschiedene Fragetypen stellen, um Live-Feedback zum Vorlesungsstoff zu erhalten. Es gibt zwar schon Flagschiffe wie iq-Poll, die z.B. beim Publikumsvoting für das 2. Speed-Mentoring eingesetzt werden, aber es gibt noch genug Chancen für Nischenplayer.

BarrioAlto – Düsseldorf
BarrioAlto ist die neue Online-Standortanalyse. Das Tool verbindet Geodaten mit offenen Daten und bündelt diese in leicht verständlichen Infografiken. So findet jeder den perfekten Ort, z.B. beim Hauskauf, Eröffnung eines Ladengeschäftes etc.. Fraglich ist, ob der Name glücklich gewählt ist. Wenn man via Google & Co. recherchiert, dann findet man gleichnamige Restaurants und Hotels.

Vepura – Köln
Vepura ist eine Marke für rein vegetarische indische Tiefkühl-Fertiggerichte. Alle Ready-to-Eat Produkte sind 100 Prozent natürlich, ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe und nach traditionellen, authentischen Rezepten vor Ort hergestellt. Veggy your life! Bei mehr als 7 Mio Vegetariern in Deutschland hat Vepura enorme Absatzchancen. Es gibt immer mehr Supermärkte, die sich auf vegetarische oder sogar vegane Lebensmittel spezialiseren oder zumindestens ihr Sortiment in diesem Bereich deutlich erweitern.

BitBuckler / Bochum und Leverkusen
BitBuckler bietet Kryptografie für Jedermann an. Persönliche Daten, wie Bilder und Texte, können ohne Vorwissen verschlüsselt und nur für ausgewählte Nutzer sichtbar gemacht werden. Die Software integriert sich nahtlos in die Interaktion mit Webseiten. Nicht erst seit dem NSA-Skandal handelt es sich bei Kryptografie um einen Wachstumsmarkt. Heute wollen immer mehr Menschen steuern können, wer wie lange Informationen von ihnen einsehen können.

narando Aachen
Mit Hilfe der narando-App können sich die Leser Online- und Printartikel merken, für die Sie gerade keine Zeit haben – um sie zeitlich versetzt von menschlichen Sprechern mobil vorgelesen zu bekommen. Hauptzielgruppe sind im ersten Schritt die Pendler. Publisher profitieren von einer gesteigerten Reichweite und Sprecher von einem neuen Dienstleistungsmodell. Das klingt spannend.

bubbleApp – Bergisch Gladbach und Rösrath
Diese App will die unmittelbaren Ereignisse um den App- Nutzer herum sichtbar machen und die lokale Realität in Echtzeit darstellen. Es sollen den Nutzern immer wieder neue Möglichkeiten zum Erleben spontaner, spannender und besonderer Momente aufgezeigt werden. bubbleApp „surft“ auf der Trendwelle „lokale Echtzeitinformationen“. Das könnte ein erfolgreicher „Ritt“ werden.

Neugierig geworden? Hier erfahren Sie mehr über alle drei Hauptpreisträger, die fünf Förderpreisträger und die sechs Nominees inkl. Kommentar jeweils eines Jurymitgliedes. Noch handelt es sich um Geschäftsideen und -konzepte. Die Jury hat nicht nur die Idee, sondern vor allem auch die Assage- und Überzeugungskraft des Ideenpapiers bewertet. Jetzt kommt es auf die erfolgreiche Umsetzung der Ideen an, ob die Gründer damit auch wirklich eine nachhaltige Vollextistenz aufbauen können.

3 Responses to 7 ausgezeichnete Geschäftsideen aus Nordrhein-Westfalen

  1. Anna Yonaq sagt:

    Hallo – habe mich gefreut, Wildlings Geschäftsidee hier präsentiert zu sehen 🙂 Wer gerne weitere Informationen zu den innovativen Kinderschuhen haben möchte, findet uns auf http://www.wildling.shoes oder auch auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Wildling/682431921821580?ref=nf 🙂 Herzliche Grüße,
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.