kano

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Customizing, Idee - IT, Idee - Produkt

Bausätze sind im Trend – 4 Startups

Bausätze sind im Trend. Das hat viele Gründe. Ein Grund liegt darin, dass die Menschen nicht mehr so viele Produkte wegwerfen, sondern lieber selbst reparieren wollen. Wenn man ein Produkt selbst zusammengebaut hat, fällt es einem auch viel leichter, es zu reparieren. Zudem kann man ein Gerät nach eigenen Vorstellungen zusammen stellen. Mass Customization ist das Zauberwort.

Für StartUps sind die Markteintrittsbarrieren auch geringer, einen Bausatz anzubieten. Es braucht keine hohen Anfangsinvestitionen. Und die Materialkosten können durch eine Crowdfundingaktion refinanziert werden. Tüftler sind häufig dafür bekannt, treu zu sein und immer wieder neue Ersatzteile zu bestellen, um neue Dinge auszuprobieren. Das sind alles Argumente, Bausätze anzubieten. Ich habe heute vier ausgewählte Crowdfunding-Aktionen ausgesucht, um passende Beispiele zu präsentieren:

Comake – Mit Dir wird ein Schuh daraus
COMAKE SHOES sind umweltfreundliche und fair produzierte Schuhe, die die Käufer selbst fertigen und reparieren können. Sie sind in den Varianten COMAKE HUNGRY und COMAKE LAZY erhältlich.? Mit diesen Schuhen wollen die Anbieter einen neuen und transparenten Weg der Schuhherstellung gehen, um eine echte Alternative zu schnelllebigen Modetrends, billiger Massenproduktion und nicht reparierbaren Wegwerftretern zu bieten.

Kano: A computer anyone can make
Computer-Bausätze gibt es schon viele. Der Kano-Bausatz hat es trotzdem geschafft, in einer Crowdfundingaktion mehr als 1,5 Mio. USD einzusammeln. Das liegt vielleicht daran, dass der Verkaufspreis bei 99 USD liegt und man mit diesem Computer daddeln kann. Auf der Kickstarter-Seite wird das Toolkit wie folgt angeboten: „A computer and coding kit for all ages, all over the world. Simple as Lego, powered by Pi. Make games, learn code, create the future.“

MOSS – The Dynamic Robot Construction Kit
MOSS ist ein neues Roboter-Baukastensystem von Modular Robotics. Es wurde in den letzten zweieinhalb Jahren entwickelt. Dank eines Magnetbaukastensystems kann der Roboter schnell und inituitiv zusammengebaut werden. Und es braucht noch nicht einmal Programmierkenntnisse, um den Roboter zu bewegen. Noch besser: Der Einstiegspreis liegt bei 59 USD. Es können aber auch bis zu 1.000 USD ausgegeben werden bzw. aufgerüstet werden. Da ist für jeden etwas dabei.

Guitar Kits – Dream. Build. Play Loud
Die Story der Res-O-Glas Fiberglass-Gitarre ist schnell erzählt: „The original Res-O-Glas fiberglass guitars were produced in Chicago between 1962 and 1967 under several well-known guitar monikers. Vintage Res-O-Glas Guitars have graced the hands of some of the most famous guitar players of all time (Google Search: Res-O-Glas History Greatest Players). Today, an original Res-O-Glas instrument can command thousands of dollars in the collectible vintage market.“ Ab 699 USD waren die Kickstarter-Kunden dabei. Ein Schnäppchen.

One Response to Bausätze sind im Trend – 4 Startups

  1. […] kurzem habe ich hier im Blog vier Beispiele für Bausätze präsentiert, darunter auch einen Bausatz für einen Roboter. Eine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *