feel-gin

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Drink, Idee - Landwirt, Trends

Regionale Spirituosenhersteller sind im Trend – 6 Erfolgsbeispiele

In einigen Gebieten Bayerns gibt es schon seit langer Zeit eine Gastwirtschaft nach der anderen, die Bier brauen, ausschenken und auch über andere Vertriebspartner verkaufen. Dieser Trend schwappte vor vielen Jahren nach ganz Deutschland über. Darüber freuen sich viele Konsumenten, weil dadurch wieder eine große Geschmacksvielfalt angeboten wird. Der Trend zum Long Tail erobert nicht nur die Onlinewelt. Darüber freuen sich nicht nur die Kosumenten, sondern auch viele Gründer, die darin eine neue Geschäftschance erkennen. Dieser Trend macht aber vor dem Bier nicht Halt.

Seit einiger Zeit wachsen nun auch regionale Spirituosenhersteller wie Pilze aus dem Boden. Aber auch hier lassen sich einige regionale Hochburgen, wie z.B. Bayern, identifzieren. Deshalb will ich hier eine Startups (und zum Teil auch schon etablierte Player) aus dem Spirituosenumfeld vorstellen. Die Storys dahinter sind sehr unterschiedlich. Und deshalb glaube ich, dass dieser Trend auf „stabilen Füßen“ steht und in Zukunft (auch in anderen Regionen) noch an Fahrt aufnehmen wird.

Lantenhammer – die Whiskypioniere vom Schliersee
Die Wurzeln der LANTENHAMMER Destillerie liegen in der Miesbacherstrasse in Schliersee. Dort gründeten Amalie und Josef Lantenhammer 1928 ihre eigene Enzianbrennerei. Heute in dritte Generation ist Lantenhammer breit aufgestellt. Sie gelten z.B. als Whiskypioniere in Deutschland. Seit 1999 bieten sie ihren dreijährigen SLYRS Single Malt Whisky aus bestem bayerischem Getreide und alpinem Quellwasser an. Das Sortiment umfasst heute auch Vodka, Gin, Edelbrände, Liquere und vieles mehr. Vor kurzem wurde die Erlebnisdistellerie eröffnet, die ab sofort jeder besichtigen kann.

Mini-Distellerien in bayerischen Hinterhöfen sind im Trend
Sie werden zum Teil noch als Hinterhof-Destillerien verspottet. Aber sie fangen an, immer mehr Fans zu gewinnen. Da gibt es z.B. den Munich Dry Gin „The Duke“. Daniel Schönecker und Maximilian Schauerte haben das Startup gegründet und produzieren nun Gin in einem Hinterhof im Herzen Münchens. Korbinian Achternbusch dachte sich, das auch zu können und bietet unter der Marke „Feel“ ebenfalls einen Gin an, ebenfalls produziert in einem Münchner Hinterhof. Richard Söldner und Johannes Heindl produzieren in der Nähe von Passau den Vodrock Vodka und setzen hauptsächlich auf den Onlinevertrieb.

Munich Destillers – Erlebnis- und Mitmachdistellerie sowie Gastronomie
Die Erlebnisdistellerie von Lantenhammer wurde vor kurzem im bayerischen Land eröffnet. Früher dran waren die Munich Destillers, die als Standort das zentrale München gewählt haben. Das von den Munich Distillers umgesetzte Konzept basiert auf einer Destillerie im Herzen von München mit überregionaler Ausrichtung und lokalen Wurzeln. In den Räumlichkeiten wird aber neben der Destillerie auch eine Cocktail-Bar mit angeschlossenem Shop betrieben. Kern der Geschäftstätigkeit ist die Spirituosenherstellung. Neben dem bekannten Monako Vodka wird seit wenigen Tagen Rivers Rum, der erste in Deutschland hergestellte Rum aus erlesenem Bio-Zuckerrohr im doppelten Brennverfahren hergestellt. Schon in der zweiten Runde suchen die Gründer aktuell auf Mashup-Finance Crowdvestoren.

Die Bauernhof-Brennerei – Archehof
Eigentlich ist es kein neuer Trend, dass Landwirte Schnäpse brennen und verkaufen. Damit verhindern sie z.B., dass Obst verschimmelt. Aber in letzter Zeit gibt es eine Renaissance dieses Trends. So hat z.B. am 16. November 2013 die Destillerie auf dem ArcheHof Schlickenrieder ihre Pforten geöffnet. Ob Brand, Geist oder Likör – verarbeitet werden nur Früchte, die auf oder um den Hof herum in Otterfing wachsen. Deshalb gibt es die Schnäpse und Liköre der Familie Schlickenrieder auch nur in limitierter Edition. Sie können im Hofladen erworben werden. Das ist aber nur eines von vielen Standbeinen des Archehofes.

Bayern ist eine Hochburg für regionale Spirituosenhersteller. Aber auch Berlin steht diesem Trend in nichts nach. Hier findet Ihr eine Auswahl an Berliner Spirituosen-Spezialitäten. Ihr könnt hier nicht nur die Getränke kaufen, sondern auch mehr über die Spirituosen erfahren. Bei der Durchsicht werdet ihr feststellen, dass die Gründer bei der Namensgebung sehr kreativ waren: Berliner Brandstifter, Steinreich und Our Berlin. Fehlen nur noch hochprozentige Startup-Touristenführungen.

8 Responses to Regionale Spirituosenhersteller sind im Trend – 6 Erfolgsbeispiele

  1. […] Rahmen meines letzten Beitrages “Regionale Spirituosenhersteller sind im Trend” habe ich auf eine Übersicht von kleinen, unabhängigen Spirituosenherstellern aus Berlin und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.