ikt-innovativ-2

In Geschäftsidee, Idee - ecommerce, Idee - Tech, Idee - Web

5 prämierte IKT-Startups: payever, 3YOURMIND, adnymics, ambiact, webpgr

Brigitte Zypries, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, zeichnete letzte Woche die Gewinner der Runde 1/2014 des „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ aus. Vergeben wurden sechs mit jeweils 30.000 Euro dotierte Hauptpreise als Startkapital für die eigene Unternehmensgründung, ein Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro zum Thema „Innovative IKT in der Baubranche“ und elf weitere Preise in Höhe von je 6.000 Euro.Mit 290 Bewerbungen und einer Steigerung um 20 Prozent gegenüber der letzten Runde ist der „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie weiter auf Erfolgskurs.

Der Wettbewerb findet halbjährlich statt. Nächster Abgabetermin ist der 30.11.2014. Gründerinnen und Gründern mit innovativen Konzepten im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien können sich bis Ende November wieder um einen der begehrten Preise bewerben.Vergeben werden bis zu sechs Hauptpreise in Höhe von jeweils 30.000 Euro sowie bis zu 15 weitere Preise in Höhe von je 6.000 Euro. Darüber hinaus erhalten alle Preisträgerinnen und Preisträger individuelle Coaching-Angebote und die Möglichkeit, an Workshops und Seminaren zur Unterstützung beim Weg in die Selbstständigkeit teilzunehmen. Alle Bewerber erhalten eine schriftliche Bewertung zu Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ihrer Ideenskizze

Hier stelle ich fünf prämierte Ideen aus dieser Runde vor:

Payever – beliebig viele Zahlungsmethoden für Online-Shops auf einmal
Mit Hilfe der cloudbasierten Software Payever können Online-Händler zukünftig alle wichtigen Zahlungsarten in einem in ihrem Online-Shop abnieten. Mit einem Klick können die Onlinehändler Bezahlmethoden wie Rechnungskauf, Ratenzahlung, Lastschrift, Kreditkartennutzung, Sofortüberweisung, Paypal oder sogar Bitcoin auswählen oder löschen. Der Onlineshopper muss sich nicht selbst um Updates kümmern und erhält auch automatisch eine Info, wenn neue Zahlungsmethoden integriert werden können.

3YOURMIND – Modelle für 3D-Druck mit vorhandener Software erstellen
Ingenieure und Architekten können dank 3YOURMIND Modelle für den 3D-Druck zukünftig ohne spezielle Kenntnisse über 3D-Druckdateien erstellen. Das wird möglich, weil die Gründer eine Software entwickelt haben, die mit allen gängigen Konstruktionssoftwares kompatibel ist. Über eine Schnittstelle in der vorhandenen Software wird das Modul eingebunden und bietet dem Nutzer zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten für den 3D-Druck. Es erkennt auch Fehler und Probleme, die einen 3D-Druck unmöglich machen und bietet Korrekturmöglichkeiten an. Mit nur „einem Knopfdruck“ erhalten die Nutzer Zugang zu professionellem 3D-Druck.

Individuelle In-Paketwerbung dank Adnymics
Immer mehr Onlineversender nutzen die Chance, um Werbung in ihrem Paket zu platzieren. Dabei kann es sich um Produktneuempfehlungen handeln oder um Rabattcoupons von Partnershops. Allerdings trifft diese Werbung häufig ins Leere, weil sie häufig nicht die individuellen Wünschen des Paketempfängers berücksichtigt. Und genau das will Adnymics jetzt anders machen. Mit Hilfe des Target Packaging werden Onlineversender in die Lage versetzt, für jeden Kunden individuell zusammengestellte Werbeflyer oder -broschüren schnell und einfach herzustellen. Adnymics nutzt dafür die aus dem Einkaufsverhalten gewonnenen Daten, um automatisch Produktvorschläge zu generieren – so wie z.B. große Online-Händler schon personalisierte Werbung im Onlineshop anzeigen.

Ambiact verbindet Haushaltsgeräte mit dem Notruf
Immer mehr ältere Menschen nutzen zu Hause ein Notrufsystem. Dafür müssen Sie regelmäßig auf bestimmte Tasten drücken, um zu bestätigen, dass es ihnen gut geht. Wenn das nicht erfolgt, wird automatisch der Notruf oder die Kinder alarmiert. Warum sollte das nicht auch einfacher gehen? Diese Fragen stellten sich auch die Entwickeler des Oldenburger Gründungsunternehmen oldntec. Sie kamen auf die Idee, die elektrischen Haushaltsgeräte dank von Sensoren mit dem Hausnotruf zu verbinden. Wenn die Bewohner längere Zeit keines dieser Haushaltsgeräte, wie z.B. Fernseher, Kühlschrank, etc. benutzen, wird der Notruf aktiviert.

Webpgr bietet ein neues Navigationssystem für Webseiten an
Immer mehr Menschen besuchen Webseiten mit ihrem Tablet und Co. Deshalb empfinden diese Nutzer die Navigation von Webseiten meistens als zu umständlich. Das soll dank Webpgr jetzt anders werden. Mit Hilfe dieser Software kann der Besucher über Schwenk-, Dreh- oder Zoombewegungen über eine Website „gleiten“, die aus einer einzigen Oberfläche besteht. Kunden können ihre Website entweder online selbst entwerfen und dann in einem Abomodell hosten lassen oder aber professionelle Webdesigner mit der Gestaltung beauftragen. Die so erstellten Websites können mit jedem modernen Desktop- und Mobil-Browser betrachtet werden, da Webpgr auf Web-Standardtechnologien wie HTML 5 setzt.

One Response to 5 prämierte IKT-Startups: payever, 3YOURMIND, adnymics, ambiact, webpgr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *