wls

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Freizeit, Idee - Gesundheit, Idee - Mode, Idee - Tech, Innovation

Frankfurter StartUp gewinnt ISPO Brandnew Award mit innovativer EMS-Fitnesskleidung

Die Bodystreet-Franchise-Fitnessstudiokette wächst rasant: Seit 2009 haben 200 Studios in Deutschland, Österreich und der Schweiz eröffnet und zählen derzeit 29.000 Mitglieder mit mehr als 120.000 Personaltrainings/Monat. Kein Wunder, klingt das Versprechen der Anbieter zu verlockend: „20 Minuten Training pro Woche reichen – auch bei ambitionierten Zielen!“. Die Erklärung für dieses „Wunder ist wie folgt: „Bodystreet setzt auf eine Methode, die sich bereits in der Astronautik und Sportmedizin durchgesetzt hat: EMS-Training, eine äußerst innovative Muskelstimulierung“. Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen.

Der Nachteil: Die Geräte und das Equipment kosten viele tausend EURO, so dass ein Besuch im Fitnessstudio für viele bisher die einzige Option war, um schnell Muskeln und Fitness aufzubauen. Das soll dank der Wearable Life Science GmbH jetzt anders werden. Denn in wenigen Monaten soll die Sportbekleidung mit integrierten Elektroden auf den Markt kommen, um überall beim Sport (und eben nicht nur in speziellen Fitnessstudios) die natürliche Muskelkontraktion zu stimulieren. Der Durchbruch könnte schnell gelingen, da das StartUp in der Kategorie „Sportswear“ für den Ganzkörperanzug „Antelope“ den ispo brand new award 2015 gewonnen hat. So können sich die Gründer kostenfrei auf der ispo-Weltleitmesse für Sport in München im Februar 2015 auf einem Messestand präsentieren.

Jury-Mitglied Barbara Klein, CEO der Flexi-Sports GmbH in München, begründet die Jury-Entscheidung: „Seit über 60 Jahren hat EMS seine Einsatzberechtigung in der Therapie. Als Sport-Physiotherapeutin verzeichnete ich selbst viele Erfolge in unterschiedlichsten Krankheitsbildern. Im Fitnesssektor lässt sich mit EMS intensiver trainieren, muskuläre Dysbalancen ausgleichen und die Durchblutung anregen. Der Nachteil von EMS ist bisher: Stationär gebunden und daher teuer und ohne jegliche Verknüpfung mit Ausdauervariationen. Das ist jetzt anders. Jede Walking-, Jogging-, Cycling- oder Steppeinheit kann jetzt durch EMS optimiert werden. Höhere Effektivität, größere Trainingserfolge, bei gleichzeitig weit verbesserter Regeneration. Hier verbindet sich Training mit Therapie auf höchstem Niveau.“

Von Frankfurt aus versuchen die Gründer von WLS nun, den Markt zuerst in Deutschland und dann international zu erobern. Sie profitieren dabei vom schnell wachsenden Trend „Smart Fashion“. Ich persönlich durfte vor einigen Monaten schon ein Teil des Gründerteams kennenlernen und in einer 2Stunden-Session mein Feedback zur Geschäftsidee, Produkt- und Marketingstrategie geben. Beeindruckt hat mich, dass schon in der Entwicklungsphase zahlreiche Business Angels als Investoren gewonnen werden konnten. Lange haben wir über den „richtigen“ Verkaufspreis sinniert. Ich bin gespannt, ob die Rechnung aufgeht und drücke als Frankfurter natürlich die Daumen.

13 Responses to Frankfurter StartUp gewinnt ISPO Brandnew Award mit innovativer EMS-Fitnesskleidung

  1. […] diversen Kunststoffmessen wie auch auf der weltgrößten Sportmesse Ispo in München konnte der Erfinder bereits wertvolle Erfahrungen und Kontakte knüpfen. Nachdem in […]

  2. […] Frankfurter StartUp gewinnt ISPO Brandnew Award mit innovativer EMS-Fitnesskleidung […]

  3. […] Frankfurter StartUp gewinnt ISPO Brandnew Award mit innovativer EMS-Fitnesskleidung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.