bemz

In Featured, Geschäftsidee, Serie "Geschäftsideen finden", V - Tipps und Tricks

Neue Geschäftsideen finden (3): Die Rückenwind- bzw. Windschatten-Methode

Ein neues Produkt in den Markt einzuführen ist mit viel Risiko verbunden und verbraucht meistens viel Geld (das StartUps nicht haben) im Rahmen der Markteinführungsphase. Viel leichter ist es, im Windschatten eines Million-Sellers ein Produkt auf den Markt zu bringen. Wie geht das? Man bietet zum Beispiel für einen Top-Seller passendes Zubehör an. Natürlich kann auch der Hersteller des Top-Seller-Produktes auf die Idee kommen, aber der Markt für Zubehör ist groß genug, um hier auch als NoName ein „großes Stück vom Kuchen“ abzubekommen.

Zu einem meiner Lieblingsbeispiele gehört Digital Lifestyle Outfitters (die mittlerweile von einem Großkonzern aufgekauft wurden). Die Gründerstory klingt wie aus einem Märchen: Jeff Grady war arbeitslos und kaufte sich (fast mit seinem letzten Geld) einen neuen iPod für schlappe 399 USD. Dafür designte er eine Schutzhülle und bot diese Schutzhülle einem Anbieter für Apple-Zubehör zum Verkauf an. Ohne die Schutzhülle gesehen zu haben, bestellte der Händler 2.000 Schutzhüllen innerhalb von 10 Minuten. In wenigen Jahren konnte ein Jahresumsatz von mehr als 100 Mio. USD erzielt werden. Das Erfolgsrezept: Digital Lifestyle Outfitters brachte viel schnell als die Konkurrenz Zubehörteile auf den Markt, den ihnen die Kunden aus der „Hand rissen“.

Genauso gut gefällt mir die Gründerstory von Bemz. Alles fing damit an, dass sich die Unternehmerin Lesley Pennington in ihrer neuen Wahlheimat Schweden ein IKEA-Sofa mit abnehmbaren Bezügen kaufte und selbst passende Bezüge in ihrem Lieblingsdesign herstellte. Daraus entstand 2004 das StartUp Bemz. Im Jahr 2009 erweiterte Bemz seine Kollektion auch um Produkte, die keine IKEA-Möbel „aufpimpen“. So kann man heute neben den Bezügen für IKEA-Sofas und -Sessel individuell gefertigte Heimtextilien für das Wohn-, Ess- und Schlafzimmer bestellen, die aus denselben Qualitätstextilien und Produktionsprozessen von Bemz stammen. Mittlerweile liefert BEMZ in 35 Länder. Alle Heimtextilien sind Sonderanfertigungen und werden erst hergestellt, wenn die Kunden ihr Produkt/Textilkombination ausgewählt und bestellt haben. Die Lieferzeit von 3 – 4 Wochen nehmen sie dafür gerne in Kauf. Ein schönes Beispiel, wie ein Pimp-Your-Up-Unternehmen „erwachsen“ wird.

Auch im Windschatten von Promis kann man sehr erfolgreich werden. Ein sehr schönes Beispiel dafür ist das Cafe Katzenberger. Denn der „eigentliche Macher“ hinter dem Cafe des B-Promis ist Martin Koslik, ein erfolgreicher Gastronom aus Leipzig. Und im Windschatten von Tine Wittler gibt es mittlerweile Modekollektionen für Mollige und eine Kneipe. Über mehr Erfolgsbeispiele habe ich hier im Blog berichtet. Im Gegensatz zum Promi-Marketing sind hier die Promis aktiv als Gesellschafter mit eingestiegen bzw. profitieren langfristig vom Erfolg des Unterenehmens. DAs ist aus meiner Sicht eine faire Win-Win-Situation. Und letztlich müssen auch viele Promis an ihre Altersvorsorge denken.

Ein weitere erfolgreicher Weg, im Windschatten erfolgreich zu sein, kann darin bestehen, zwei sehr erfolgreiche Konzepte miteinander zu kombinieren. Ein Beispiel dafür ist die ECommerce-Seite Canopy. Hier werden nur Produkte aus dem Amazon-Shop verkauft, allerdings im Design von Pinterest. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ein Copy Cat aufzubauen. Darüber und über Gründungen im Windschatten von Trends werden ich aber noch gesondert im Rahmen dieser Serie berichten.

Möchten Sie noch mehr Ideen und Anregungen bekommen, neue Geschäftsideen zu entwickeln? In der Serie „Neue Geschäftsideen finden“ stelle ich regelmäßig neue Denkanstöße vor. In Zukunft soll es es nicht mehr dem Zufall überlassen werden, ob und wann Sie neue Geschäftsideen finden, mit denen Sie erfolgreich durchstarten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *