sternengalerie

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Event, Idee - Produkt

Das StartUp „SternenGalerie“ fackelt ganzjährig ein Feuerwerk ab

Die Hersteller von Feuerwerkskörpern haben jetzt wieder Hochsaison. In wenigen Wochen realisieren Sie einen Umsatz von mehr als 110 Mio. EUR. Im Rest des Jahres ist es dann ruhig. Nur ca. 20 – 25 Mio. EUR wird in den ersten drei Quartalen eines Jahres umgesetzt, vornehmlich in Form von Großfeuerwerken anlässlich von Stadtjubiläen, Stadtfesten etc. Da gibt es noch viel Wachstumspotenzial, dachten sich zumindest Robert Wittke, Simon Hahnkamm und Clemens Kemper und gründeten im August 2013 die Sternengalerie GmbH.

Alles fing ganz harmlos an. Die Gründer wollten nur Feuerwerk für Silvester verkaufen. Dann entdeckten sie einen weiteren lukrativen Markt: Hochzeiten. Sie kooperierten dafür mit zahlreichen spezialisierten Eventagenturen und Hochzeitsplanern und machten sich schnell einen Namen in der Branche. Derzeit bieten sie ihren Leistungen an 12 Standorten in Deutschland an. Und sie zünden nicht nur an Hochzeiten Feuerwerke, sondern auch zu Firmenfeiern, Geburtstagen, Jubiläen, Abifeiern und vielen anderen Anlässen. Laut Abendblatt machen die Gründer damit in diesem Jahr einen Umsatz von mehr als 160.000 EUR, der im nächsten Jahr verdreifacht werden soll.

Was sind die Erfolgsgeheimnisse. Sie haben nicht nur ganz neue Märkte mit Hilfe von Kooperationen schnell erobert, sondern sie haben sich auch in einem ganz bestimmtes Preissegment positioniert. Für ein Standard-Feurwerk verlangen sie zwischen 1.000 und 2.500 EUR. Ein Lichterbild gibt es schon ab 250 EUR. Nach oben sind bei individuellen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Aber gerade mit ihren Mittelpreisangeboten haben sie ein Segment besetzt, das bisher nicht „beackert“ wurde. Ab sofort wollen Sie mit einem Onlineshop auch alle ansprechen, die gerne online bestellen.

Das ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie man in einem etablierten Markt ganz neue Preis- und Marktsegmente besetzen kann und damit auch als Newcomer die Chance hat, erfolgreich durchzustarten. Das wird insbesondere möglich, wenn man exklusive Kooperationen abschliesst und damit schnell Marktschranken aufbaut. Zudem besteht die Chance darin, mit dem Aufbau einer Marke aus dem Preiswettbewerb auszusteigen. Und letztlich bieten ganz neue Vertriebskanäle wie z.B. das Internet auch ganz neue Möglichkeiten. So einfach kann das sein.

One Response to Das StartUp „SternenGalerie“ fackelt ganzjährig ein Feuerwerk ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *