cleverciti

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Mobil, Idee - Tech, Innovation

Smart City StartUps stehen im Fokus der Investoren

Nicht nur die eigenen vier Wände (Smart Home) und die Fabriken werden „smart“, auch die Städte rüsten in diesem Bereich seit vielen Jahren auf. Davon wollen nicht nur viele StartUps profitieren, sondern auch Investoren sehen durch die Beteiligung an StartUp eine gute Möglichkeit, von diesem Trend zu profitieren. Darüber freut sich auch das Münchner Unternehmen Cleverciti Systems GmbH, das im November 2015 eine Finanzierungsrunde von mehr als 2,8 Millionen Euro finalisierte. Teil davon ist der belgische Lead-Investor SPDG, zu dem auch die auf Automobil-Dienstleistungen spezialisierte D’Ieteren-Gruppe (u.a. Carglass weltweit) gehört.

Das Unternehmen hat in den zurückliegenden drei Jahren eine neue, effiziente Parkraumsensorik entwickelt, bei der ein an einer Hausfassade oder an einer Straßenlampe angebrachter Sensor bis zu 100 Parkplätze erfassen kann. Der Status der Parkplätze (frei oder belegt) kann in Echtzeit an mobile Endgeräte, Navigationsgeräte oder lokale Parkleitsysteme weitergeleitet werden. Die Stadt oder der Parkplatzbetreiber erhalten wertvolle Daten, nicht nur über den Belegtstatus, sondern auch über die Auslastung und bezahlte Nutzung der Parkplätze. Und die Autofahrer sowie die Umwelt freuen sich über weniger Suchfahrten in der Innenstadt.

Erste Städte haben das System bereits implementiert. So setzt die hessische Stadt Bad Hersfeld an zentralen Parkplätzen in der historischen Innenstadt die Cleverciti-Technologie ein. Dank der Finanzierungsrunde soll das Cleverciti-System noch schneller für den On-Street-Bereich in Städten sowie auf gewerblich und privat betriebenen Freiparkflächen – wie Park&Ride-, Messe- oder LKW-Parkplätze – eingeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *