selosoda

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Drink

Selosoda wird aus der Kaffeekirsche hergestellt, einer bisher ungenutzten Ressource

Immer wieder präsentieren wir hier im Blog Geschäftsideen, die den Überschüss verwerten, der bisher weggeworfen wurde. Dazu gehört auch die Selosoda, die aus der sonnengetrockneten Kaffeekirsche hergestellt werden. Eine natürliche Energiezufuhr ohne Zucker und andere Zusätze, dafür reich an Antioxidantien und Vitaminen. Aber nicht nur die Konsumenten profitieren von dieser Alternative für Limonaden und Energydrinks, sondern auch die Kaffeebauern, die dadurch ihre Verkaufserlöse steigern können.

Bisher werden nur die Kaffeekerne der Kaffeekirsche in großer Stückzahl genutzt, nämlich als sog. Kaffeebohne. Was kaum jemand weiß: in den sonnengetrockneten Schalen der Kaffeekirsche, auch Cascara genannt, steckt die gesamte Aromenvielfalt und der volle Koffeingehalt der Kaffeebohne. Bisher wird auch schon Tee verkauft, der aus der Kaffeekirsche gewonnen wird. Warum also nicht auch eine Limonade. Das dachte sich auch Lena Fischer, die nach der Produktentwicklung im Sommer 2015 testete, ob das Getränk auch nach dem Geschmack deutscher Konsumenten und Gastronomen wäre. Das konnte positiv beantwortet werden.

Jetzt steht der nächste, grundlegende Schritt an. Dank einer Crowdfundingaktion auf Startnext sollen 20.000 EUR eingesammelt werden, um mind. 20.000 Flaschen produzieren zu lassen und bei ausgewählten Gastronomen auf dem deutschsprachigen Markt zu platzieren. Als Zielgruppe sollen Kaffeeliebhaber und Sportler angesprochen werden, die eine natürliche Alternative zu gängigen koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken suchen. Selosoda ist zudem als Drink kombiniert absolut vielseitig zu genießen. Begeisterte Barkeeper und Ginliebhaber in und um Berlin haben bereits damit begonnen, selo mit Spirituosen zu kombinieren.

Die Gründerin Lena Fischer hat schon einige Erfahrungen sammeln zu können, um jetzt mit ihrem StartUp durchstarten zu können. Nach einem klassischen Studium der Betriebswirtschaft mit Fokus auf Lebensmitteln, Gastronomie und dem nachhaltigen Unternehmertum folgten einige Monate beim Social Business Coffee Circle, bis sie bei mymuesli die Tochtermarken Tree of Tea und Green Cup Coffee betreuen durfte. Hier konnte sie viele Kontakte zu Kaffeebauern aufbauen, auch nach Panama. Aus diesem Land sollen auch die Kaffeekirschen für die Selosoda kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *