deadstock-coffee

In Featured, Geschäftsidee, Idee - Gastro, Marketing - Service

In Portland eröffnete mit Deadstock Coffee das erste Sneaker-Kaffeehaus

Ian Williams arbeitete erst als Hausmeister, dann als Designer bei Nike, um neue Sportschuhe zu entwickeln. In seinem „zweiten Berufsleben“ eröffnete er nun das Deadstock Coffee in Portland. Es handelt sich um das erste Sneaker-Kaffeehaus. Das ist nur konsequent. Denn so kann Ian Williams seiner Leidenschaft weiter frönen. Und schließlich gilt Portland als das Epizentrum der Sportschuhindustrie.

Da Ian schon bei Nike viele Menschen zusammenbrachte, war es nur konsequent, jetzt einen Coffee-Shop zu eröffnen. Hier gibt es aber nicht nur guten Kaffee, sondern zum Beispiel auch einen Schuhputzservice, der zwischen 10 und 60 USD kosten kann. Die Preisliste erinnert an die einer Auto-Waschanlage. Cool. Ist doch praktisch, eine Tasse Kaffee zu trinken und dabei die Schuhe geputzt zu bekommen. Der Kaffeeduft ist in der Lage, jeden anderen „Duft“ zu überlagern.

Aber Ian will noch mehr. Er will aus seinem Kaffeehaus auch eine Galerie für Sportkunst machen. Und lust but not least bietet er auch Kurse an, in denen man lernen kann, wie man neue Sneaker entwirft. Vielleicht gibt es ja auch eines Tages einen Deadstock-Sneaker, wer weiß? Und wer gerade keine Zeit oder Möglichkeit hat, bei Ian Williams vorbeizuschauen, der kann auch im Onlineshop fündig werden. Hier gibt es Vintage-Kaffeetassen, ein Schuhputz-Set für Sneaker, Poster und vieles mehr.

Ich bin mir sicher, dass dieses Kaffeehaus bald eine Touristenattraktion und -magnet wird. Denn das Deadstock Coffee ist unique und es hat Charakter. Das ist wieder ein schönes Beispiel, wie ein Gründer aus seiner Leidenschaft ein Business macht und dabei Angebote in einer Art und Weise kombiniert, wie wir es bisher noch nicht erlebt haben. Aber letztlich ist jeder Mensch einzigartig. Also sollte sich das auch in seinem Unternehmen widerspiegeln.

Gefunden im Portland Business Journal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *